retail
Apfelexport
25.03.2015

Apfelexport

CEE Regierungspolitik

Belgrad. Ein starker Anstieg der serbischen Apfelexporte nach Russland hat bei der russischen Importkontrollbehörde die Alarmglocke schrillen lassen. Nach dem russischen Importverbot für Nahrungsmittel aus den EU-Staaten im Sommer 2014 war der serbische Apfelexport auf 118.000 t gestiegen. Der Exportwert beträgt 76,10 Mio. €. Die Russen haben bereits zwei Mal den Verdacht geäußert, dass bei den serbischen Exporten nicht alles rechtens sei. (APA)

Moskaus Importbehörde nimmt Serbiens Apfel-Lieferungen unter die Lupe.

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema