retail
Bester Februar für deutschen EH
01.04.2015

Bester Februar für deutschen EH

EH Kauflaune der deutschen Verbraucher ist aktuell gut

Einbußen verzeichneten vor allem Waren- und Kaufhäuser.

Berlin. Die deutschen Einzelhändler konnten ihren Umsatz im Februar kräftig steigern. Er kletterte um 2,8 Prozent und preisbereinigt (real) sogar um 3,6 Prozent zum Vorjahresmonat. „Der Einzelhandel erzielte damit die höchsten realen Umsätze in einem Februar seit dem Jahr 2000”, erklärte das Statis-tische Bundesamt. Beide Monate zählten jeweils 24 Verkaufstage. Der Zuwachs entsprach etwa den Erwartungen von Ökonomen. Im Jänner hatte es sogar ein reales Plus von 5 Prozent gegeben.

Internethandel legte zu

Im Vergleich zum Vormonat fällt die Bilanz allerdings schlechter aus: Die Einnahmen schrumpften um 0,2 Prozent und real um 0,5 Prozent. Hier hatten Experten einen stärkeren Rückgang erwartet. Besonders gut lief es im Internet- und Versandhandel – dieser nahm 11,0 Prozent mehr ein als im Februar 2014. Der Umsatz in Apotheken sowie mit kosmetischen, pharmazeutischen und medizinischen Produkten stieg um 6,8 Prozent. Einbußen gab es dagegen in Waren- und Kaufhäusern. Der Branchenverband HDE peilt für das laufende Jahr ein Plus von 1,5 Prozent an, nach einem Anstieg von 1,8 Prozent 2014. Die Aussichten seien günstig, denn die Kauflaune der Verbraucher sei nach Angaben der GfK-Marktforscher derzeit so gut wie seit 2001 nicht mehr. Zudem müssen die Konsumenten derzeit weniger für Tanken und Heizen bezahlen und hätten somit mehr Geld für andere Dinge. (APA)

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema