automotive business
BMW und KTM holen sechs von sieben Titeln
20.03.2015

BMW und KTM holen sechs von sieben Titeln

Motorrad Die deutsche Fachzeitschrift hat in einer großen Leserwahl die „Motorräder des Jahres 2015” gewählt

Stuttgart. Mit dem Sieg in vier von sieben Kategorien hat BMW bei der Leserwahl zum „Motorrad des Jahres” der deutschen Fachzeitschrift Motorrad groß abgeräumt. Die Bayern, die ihre Zweiräder in Berlin bauen, siegten mit der R 1200 RS in der Kategorie Tourer/Sporttourer, mit der S 1000 RR bei den Sportbikes und mit der R 1200 GS Adventure in der Klasse der Enduros und Supermotos, außerdem ging der Sieg in der Wertung „Modern Classics” an die R Nine T. Mit der 1290 Super Duke R und der 125 Duke holte sich auch der österreichische Hersteller KTM zwei erste Plätze bei den Naked Bikes und den Leichtkrafträdern. Die italienischen Farben hielten Ducati mit der Multistrada 1200 (Crossover) und der Diavel (Chopper/Cruiser) sowie Vespa mit der GTS 300 Super (Kraftroller) hoch.

In zahlreichen Zubehörkategorien wurden zudem die besten Marken gewählt. Es gewannen: Held (Textilbekleidung und Handschuhe), Schwabenleder (Lederbekleidung), Schuberth (Helme), Daytona (Stiefel), Dainese (Protektoren), Metzeler (Reifen), Brembo (Bremsen), Akrapovic (Auspuff), Öhlins (Fahrwerkstuning), Touratech (Zubehör/Umbauten und Tankruck-säcke), Baehr (Kommunikations-systeme), Hepco & Becker (Gepäcksysteme), S100 (Kettenspray/Reinigung/Pflege), Castrol (Öle), Louis (Filialisten) und Hazet (Werkzeug). An der Abstimmung nahmen über 48 000 Leser und Online-Nutzer der Motorrad teil. www.motorradonline.de

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema