destination
Burgenland: Gästerekord
dino silvestre 27.02.2015

Burgenland: Gästerekord

Tourismusstatistik Mit 960.686 Gästen verbrachten mehr Menschen als jemals zuvor ihren Urlaub im Burgenland

Landesrätin Michaela Resetar: „Starker Trend zur Qualität setzte sich auch 2014 ungebrochen fort.”

Eisenstadt. „Die Zahl der Gästeankünfte kletterte 2014 um 4,6% auf einen neuen Rekordwert von 960.686. Zuwächse gab es hier gleichermaßen bei den Gästen aus dem Ausland (+3,3%) und aus dem Inland (+4,9%). Ein Zehnjahresvergleich zeigt eine Zunahme der Ankünfte um 41% von 2004 bis 2014”, so LH Hans Niessl, geschäftsführender Präsident von Burgenland Tourismus - v.a. angesichts der ungünstigen Wetter-, Wirtschafts- und Feiertagslage könne man mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein.

Österreichweit mussten die Beherbergungsbetriebe bei der Zahl der Übernachtungen ein Minus von 0,6% verbuchen.Landesrätin Michaela Resetar, Präsidentin von Burgenland Tourismus: „Die deutlichsten Nächtigungssteigerungen verzeichneten im vergangenen Jahr die Hotels der Fünf- und Vier-Stern-Kategorie mit 3,3%. 488.478 Gäste und damit fast genau die Hälfte aller Burgenland-Urlauber entschieden sich im abgelaufenen Jahr für einen Aufenthalt in der gehobenen Hotelkategorie; 2004 waren es im Vergleich dazu rund 39% aller Gäste.”„Deutschland ist bekanntermaßen führend bei der Reiseintensität und daher ein heiß umkämpfter Markt. Umso erfreulicher, dass erstmals seit 2011 wieder mehr Gäste (+1,1%) aus Deutschland ins Burgenland reisten. Doch sie verbrachten weniger Tage im Land, was sich bei den Nächtigungen mit einem Minus von 2,5% niederschlägt”, so Tourismusdirektor Mario Baier.

Vor allem deutsche Gäste

Die Deutschen bleiben aber im Burgenland unangefochten die Nummer 1 bei den Auslandübernachtungen; ihr Anteil an den gesamten ausländischen Nächtigungen macht 65,3% aus.Auch saisonal gesehen konnte das Burgenland durchaus positiv bilanzieren: Der Winter 2013/14 konnte mit einem Zuwachs von immerhin 2,7% bei den Übernachtungen, der Sommer 2014 mit einem Nächtigungsplus von 1,5% abschließen.www.burgenland.info

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema