marketing & media
Cineplexx2Go startet „Kino zum Mitnehmen”
Alexandra Damms 17.03.2015

Cineplexx2Go startet „Kino zum Mitnehmen”

Strategische Kooperation Cineplexx gemeinsam mit italienischem Video-on-Demand Anbieter Chili

Die neuesten Blockbuster stehen vier bis sechs Monate nach Kinoausstrahlung digital zur Verfügung.

Wien. Im Rahmen eines mobilen Pressegesprächs – in einer fahrenden Straßenbahn – präsentierte am Mittwoch Cineplexx gemeinsam mit dem Video-on-Demand-Anbieter Chili sein brandneues Streamingservice: Cineplexx2Go.

Die neue Plattform Cineplexx2Go verspricht mobilen Filmgenuss für unterwegs oder zu Hause, am Laptop, Tablet, Smartphone oder auch am Smart-TV. Cineplexx bietet in Zusammenarbeit mit dem italienischen Video-On-Demand Anbieter Chili.SpA ein umfangreiches Angebot an Filmen zur Miete oder zum Kauf. Und zwar nicht als Abo und unabhängig von Anmeldegebühren oder Bindungsdauer. Die Kooperation zwischen Kino und Contentanbieter ist laut den Machern ein Novum, im gesamten zentraleuropäischen Raum sei Cineplexx der erste Kinobetreiber, der ein VOD-Service anbietet. Das alles unter dem Motto „Wir lieben Filme”, erläutert Christof Papousek, Geschäftsführer von Cineplexx: „Mit Cineplexx2Go setzen wir ein Zeichen, indem wir unseren Kunden zusätzlich zum Kinogenuss noch mehr Filmerlebnis bieten. Das neue Angebot stellt eine sinnvolle Ergänzung der Cineplexx-Welt dar, die viele Vorteile mit sich bringt.”

Bonuscard und Superticket

Eingebettet in die Marketingwelt des Kinobetreibers, werden zahlreiche Features angeboten. Cineplexx-Bonuscard-Kunden können auch auf der Online-Plattform Bonuspunkte für das Loyality-Programm sammeln und z.B. gegen Kinokarten einlösen. Das funktioniert auch umgekehrt, mit im Kino gesammelten Punkten. Die Bonuscard kann sogar als Zahlungsmittel auf Cineplexx2Go eingesetzt werden. Ein weiteres Feature ist das „Superticket”: Speziell geschnürte Kombi-Angebote verbinden die Welt des Kinos mit der Welt von Video-on-Demand (VOD), da sie sowohl ein Cineplexx-Kino-Ticket für einen aktuellen Blockbuster, als auch zusätzlich weitere Titel aus derselben Reihe als VOD bieten. Das erste Superticket wird gleich zum Launch angeboten: Das „Brenner Superticket” umfasst: ein Kinoticket für „Das ewige Leben” und VOD-Streaming von „Silentium”, „Komm süßer Tod” und „Knochenmann” um insgesamt 13 Euro. Christof Papousek zeigt sich stolz darauf, dass diese Aktion gleich mit einem österreichischen Film gestartet werden kann. Ab 20. März beginnt die große Promotion für Cineplexx2Go in Print und Online, außerdem bekommen Kinobesucher zum Start einen Gutschein für ein Gratis-Streaming auf der Plattform.

Hohe digitale Qualität

Chili ist der erste unabhängige Anbieter auf dem Markt der digitalen Distribution von Filmen und seit Anfang 2015 in Öster-reich tätig. Chili bietet das Service auch für ausgewählte Partner an. Cineplexx kooperiert mit Chili als Content-Supplier und gliedert das Filmportfolio in die eigenen Online-Services ein. Chili wurde 2012 als erste VOD-Plattform in Italien gegründet und hat bereits nach Österreich und Polen erweitert, in Deutschland und GB steht der Launch bevor. Stefano Parisi, Präsident von Chili, verweist auf die „besonders hohe digitale Qualität”. So sei Chili der einzige Anbieter in Österreich, der auch Streaming in HD+-anbietet. Das Wachstums-potenzial am VOD-Markt in Österreich sei enorm, und Cineplexx2Go möchte mittelfristig einen Marktanteil von 10% erreichen. Sowohl Papousek als auch Parisi betonen, dass ihr größter Feind die Video-Piraterie sei; deshalb biete man mit der Plattform einen legalen und günstigen Weg zum Genuss aktueller Filmtitel

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema