financenet
Das sind die Besten am Wiener Kapitalmarkt
30.01.2015

Das sind die Besten am Wiener Kapitalmarkt

Number One Awards Das Börse Social Network vergab die Auszeichnung gemeinsam mit Deloitte in 12 Kategorien

Wien. Gemeinsam mit Deloitte vergab das Börse Social Network die „Number One Awards 2015”, die an 12 „Champs” vergeben wurden.

Im Detail waren das: KTM als „Größter Kursgewinner Börse Wien”; 114,8 Prozent Wertzuwachs sicherten die Nr. 1-Position beim Award. Die Buwog holte Platz eins als „Bester Börseneuling”. Als Begründung für die Preisvergabe führt Initiator Christian Drastil die Aufnahme in den Leitindex ATX, die Kursentwicklung der Aktie, mit der die Buwog 2014 zum fünftbesten ATX-Wert wurde, Umsatz und Streubesitz-Markt-kapitalisierung an.

Mutmacher für 2015

„Das Unternehmen sieht unseren ,Number One Award' als Auftrag für 2015”, freut sich Drastil. Die Erste Group wurde mit einem Handelsvolumen von 9,3 Mrd. Euro und einem Anteil von knapp 20 Prozent am Gesamtkuchen als „Umsatzstärkste Aktie” ausgezeichnet.Die RCB wiederum holte den Titel als „Größter Händler Österreich Aktien”. „In der offiziellen Statistik, die die Umsätze in den Segmenten equity market.at, structured products.at und other securities.at umfasst und auf Doppelzählungen, also Käufen sowie auch Verkäufen, basiert, war die Raiff-eisen Centrobank im Jahr 2014 mit einem Anteil von 9,2 Prozent am Gesamtkuchen und einem Volumen von 4,4 Mrd. Euro die Nummer eins”, erläutert Drastil. Auch die Titel als „Größter Specialist Market Maker” und als „Größter Emittent Structured Products” gingen an die RCB.Brokerjet, der Online-Broker der Erste Bank, stand mit etwas mehr als 820 Mio. Euro Handelsvolumen auf dem Stockerl als „Umsatz-stärkster Broker Österreich-Aktien”. Der 3 Banken Österreich Fonds reüssierte als „Bester Fonds Österreich-Aktien”: „Mit einem Minus von nur vier Prozent konnte Fondsmanager Alois Wögerbauer dem ATX rund 11 Prozentpunkte abnehmen”, erklärt Preis-Initiator Drastil. Der RT Österreich Aktienfonds wurde als „Größter Öster-reich-Aktienfonds” ausgezeichnet.

Sonderpreis für Artner

Ein Special Award ging an Günther Artner in der Kategorie „Aktienanalyse Österreich”. Chris-tian Drastil erklärt die Pole-position Artners so: „Beim österreichischen Analyst Award war Artner mit seinem Team in den vergangenen zehn Austragungsjahren insgesamt vier Mal – öfter als alle anderen – auf dem ersten Rang zu finden und schaffte über die Jahre auch die kumuliert beste Gesamtperformance.” Die Rosinger Group wurde schließlich als „Bester Mittel-standsinvestor” prämiert: „Rosinger ist auf einer Liste der Deutschen Bundesbank der kapitalstärks-ten Unternehmen Deutschlands präsent”, so Drastil. (rk)

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema