specials
Der Mehrwert der regionalen Nachrichten
04.03.2015

Der Mehrwert der regionalen Nachrichten

Tips Die Gratis-Wochenzeitung setzt auch weiterhin auf News und Hintergrundberichte aus dem Umkreis

Linz. Mit der „Aktion Spitzenschule” hat die seit 1986 erscheinende Wochen-Gratiszeitung Tips im 2. Halbjahr 2014 einen besonderen Fokus auf junge Leser gelegt, wie Geschäftsführer und Chefredakteur Josef Gruber erläutert.

„Im Rahmen dieser Aktion konnten die rund 1.100 oberösterreichischen Schulen sich mit gemeinnützigen Projekten in den Kategorien Soziales, Tierschutz, Energie und Umwelt bei Tips bewerben und Stimmen sammeln.” Weiters wurde 2014 besonderes Augenmerk auf die Überarbeitung des Online-Auftritts von Tips gelegt „und die gestiegenen Zugriffszahlen zeigen hier erste positive Auswirkungen”, wie Gruber betont.

Neues Regionalmagazin

2015 sucht Tips gemeinsam mit dem ORF Oberösterreich und Landesrat Max Hiegelsberger im Rahmen der Aktion „Sympathicus” die beliebteste Gemeinde Oberösterreichs. Die Gemeinden können per Stimmzettel aus jeder Tips, über www.tips.at und die Facebookseite abstimmen. Von 1. April bis 8. Mai findet die Bezirkswahl statt. Die jeweiligen Gewinner können sich dann im Endvoting von 20. Mai bis 19. Juni der Landeswahl stellen, bevor am 23. Juni die beliebteste Gemeinde Oberösterreichs bekannt gegeben wird.Außerdem ist die erste Ausgabe des Tips-Regionalmagazins am 5. Februrar mit einer Auflage von über 135.200 Stück in Niederösterreich und 160.500 Stück im Burgenland erschienen. Als monat-liches Hochglanzmagazin setzt das Regionalmedium Tips in den Ausgaben Zwettl, Gmünd, Waidhofen/Thaya, Horn, St. Pölten Stadt und Land, der Buckligen Welt sowie im gesamten Burgenland nicht nur auf qualitativ hochwertigen Druck, sondern auch auf interessante Geschichten mit Hintergrundinformationen – gemäß dem Tips-Motto „total regional”.

Web-Relaunch

Im Online-Bereich will die Pub-likation mit einem kompletten Relaunch des Webauftritts ihre Leser auch im Internet immer auf dem aktuellsten Informationsstand aus der Region halten. Tips definiert sich über 100% Regionalität, „wie auch im Slogan ‚total regional' vermittelt wird”, erklärt der Chefredakteur die Grundsatzausrichtung der Gratis-Wochenzeitung. „Unsere Leser erwarten von uns die wichtigsten Neuigkeiten aus ihrer Umgebung, und durch unsere regionalen Geschäftsstellen können unsere Redakteure genau diese bieten.”Das Weltgeschehen wiederum erreicht die Menschen über andere Kanäle wie Tageszeitungen, Fernsehen, Radio und Internet. „Davon wollen wir uns durch den regionalen Zugang eindeutig abgrenzen”, so Gruber.

Konzept bestätigt

In Linz ist man davon überzeugt, dass das Konzept „total regional” weiterhin ein sehr erfolgreiches sein wird. Alle wichtigen Weltnachrichten überströmen die Menschen durch alle verschiedenen Kommunikationskanäle, doch regionale Neuigkeiten seien nur schwer zu bekommen, so Gruber. „Durch den regionalen Aufbau von Tips mit Geschäftsstellen direkt beim Leser bieten wir eine Anlaufstelle für alle Informationen und Neuigkeiten, welche für die Region von Interesse sind, und können somit regionale Nachrichten am Puls der Zeit bieten”, wie der Geschäftsführer und Chefredakteur abschließend betont. (red)

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema