career network
Deutsche Frauen arbeiten Teilzeit
27.02.2015

Deutsche Frauen arbeiten Teilzeit

Starker Anstieg Hauptsächlich familiäre Gründe

Nürnberg. Die Zahl der in Teilzeit arbeitenden Frauen ist in Deutschland seit der Wiedervereinigung stark angewachsen. Im vergangenen Jahr waren elf Mio. Frauen teilzeitbeschäftigt und damit doppelt so viele wie 1991, steht in einer topaktuellen Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

Die Zahl der beschäftigten Frauen stieg der IAB-Forscherin Susanne Wanger zufolge dabei um 21%, das von ihnen geleistete Arbeitsvolumen nur um 4%. „Ein etwas höheres Arbeitsvolumen wird heute also von deutlich mehr Arbeitnehmerinnen erbracht als früher.” Grund dafür ist die steigende Teilzeitquote bei Frauen; diese lag im Jahr 2014 bei knapp 58%.

Männer weniger „familiär”

Der Anteil von Männern, die Teil-zeit arbeiten, betrug 2014 gut 20%. Die Quote hat sich damit seit 1991 zwar mehr als vervierfacht, liegt aber noch immer weit unter dem Anteil der Teilzeitbeschäftigung bei Frauen. Als Begründung für Teilzeitarbeit gab ein gutes Viertel (27%) der Männer an, keine Vollzeitstelle zu finden; ein weiteres Viertel (26%) arbeitet wegen Ausbildung oder Studium nur Teilzeit.„Bei Frauen entscheidet hingegen insbesondere die familiäre Situation, ob und in welchem Umfang sie beschäftigt sind”, erklärt Arbeitsmarktexpertin Wanger. Ein Viertel (26%) entscheidet sich wegen der Betreuung von Kindern oder pflegebedürftigen Menschen für eine Teilzeitstelle. (pj)

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema