primenews
Die Finalisten 2015 sind gekürt
24.02.2015

Die Finalisten 2015 sind gekürt

Staatspreis Multimedia und e-Business Am 5. März wird der Staatspreis verliehen – eine wichtige Benchmark für die Branche

In der engeren Auswahl stehen dieses Mal insgesamt 17 Projekte aus sechs Kategorien.

Wien. Am 5. März 2015 wird wieder der vom Wirtschaftsministerium verliehene Staatspreis Multimedia und e-Business überreicht. „Die Digitalisierung der Welt verändert die Kultur, die Gesellschaft und unseren Alltag”, hob Staatssekretär Harald Mahrer hervor. „Mit dem ‚Staatspreis Multimedia und e-Business' haben wir die Möglichkeit, diese kreativen und innovativen Produkte und Lösungen in den Mittelpunkt zu stellen und ihre Erfolge zu prämieren.”Österreich positioniert sich mit diesem Wettbewerb seit Jahren als Innovationsstandort – die Palette ist breit gestaffelt: von Smart Homes und e-Mobility über multimediale Wissensvermittlung bis zu Crowdfunding und neuen Applikationen für die öffentliche Verwaltung.

Die Kategorie-Finalisten

In der engeren Auswahl für den Staatspreis, der heuer zum 16. Mal vergeben wird, stehen insgesamt 17 Projekte aus sechs Kategorien zu wechselnden Themenschwerpunkten. Die beste Einreichung in jeder Kategorie wird mit einer Nominierung zum Staatspreis ausgezeichnet, aus den sechs Nominierungen wird der Staatspreisträger gekürt. Je drei Projekte sind außerdem in der engeren Auswahl für den Innovations- und den Förderpreis. Die Auswahl der besten Projekte erfolgt durch eine multidisziplinär zusammengesetzte, unabhängige Fachjury.Die Finalisten für den Staatspreis Multimedia und e-Business 2015 sind in der Kategorie „Tourismus, Kultur und Umwelt”: be.Energised – Management und Abrechnungssystem für Ladestationen für Elektrofahrzeuge aus der Cloud von has.to.be gmbh, der „Geopark Karawanken: GeoPulse, GeoPulse mobil & GeoApp” der Ars Electronica Linz GmbH und Opera.live von der Nous Wissensmanagement GmbH. In der Kategorie „Wissen, Bildung, Nachrichten und Information” stehen courseticket.com, Österreichs führender Online-Marktplatz für Aus- und Weiterbildung (Produzent: courseticket), „Der Erste Weltkrieg und das Ende der Habsburgermonarchie” der Schloss Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H und der multi-sensuelle Infopoint der Wiener Linien (Telereal Telekommunikationsanlagen) zu Wahl.In der Kategorie „Unterhaltung, Spiele, Imaging und Communities” sind Interactive Ice-Hockey Entertainment (Interactive Ice-Hockey Entertainment) und National Park 360Grad (ScienceVision Filmproduktions GmbH) nominiert.In der Kategorie e-Commerce, m-Commerce und e-Marketing haben sich der Mobilfunk-Vergleichsrechner der Yousure Tarifvergleich GmbH, der Red Bull Mobile Collect Scanner/Anyline (9yards GmbH) und Swat.io – Social Media Management für Teams („Die Socialisten” Social Software Development) qualifiziert. In „Enterprise Services, Technology Provider” stehen Concremote von B|A|S Research & Technology, D.A.R.V.I.N – connecting competences von Spintower und Tractive Motion (Kingtech Enterprises LTD) zur Auswahl.Nominees in der Kategorie e-Health, e-Government, Bürgerservices und Open Data sind FoodNotify: Business Services für bewusste, gesunde & sichere Ernährung (CookWanted GmbH) und Offener Haushalt – Finanzdaten aus dem öffentlichen Sektor und Webbasiertes Videodolmetschen (SAVD Videodolmetschen) nominiert.Die Präsentation der ausgezeichneten Projekte und die Gala zum Staatspreis Multimedia & e-Business 2015 Staatspreises findet am Donnerstag, 5. März 2015, in der Wirtschaftskammer Österreich im Rahmen des E-Days statt. (red) www.staatspreis-multimedia.at

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema