retail
die finstere brille
christian novacek 20.03.2015

die finstere brille

Es ist so schön: Die Tomate von heute schimmelt nicht. Auch der moderne Apfel denkt nicht ans Faulen. Und nicht nur das: Selbst die Apfelspalte wird nimmer braun. Sie bleibt ein Leben lang genießbar. Diese Errungenschaften der Gentechnik hat US- Landwirtschaftsminister Tom Vilsack gepriesen. Dieser warnt auch vor einem Scheitern von TTIP, das gefälligst fair und angemessen zu verhandeln sei. Fair heißt in dem Fall, dass die Europäer ihre kindliche Trotzhaltung gegenüber gentechnisch veränderten Produkten endlich mal lockern. Weil die Wissenschaft habe bewiesen, dass es keine Gesundheitsrisiken in Zusammenhang mit gentechnologisch veränderten Lebensmitteln gibt. Schätzungsweise waren das amerikanische Wissenschafter, die das feststellten. Die sind bekanntlich die besten der Welt. Hatten schon eindrücklich festgestellt, dass die Erderwärmung nix Schlechtes ist und in vielen Gegenden – wo es kalt ist, nehme ich an – sogar von großem Vorteil. Spar-Chef Gerhard Drexel hat die Estimationen des US-Ministers diese Woche als Irrwitz bezeichnet. Zu Recht. Wiewohl natürlich sonst nix gegen Amerika spricht, ich sage nur: Nascar. NBA. Oder: Blues. Oder: Frank Zappa. Und das beste Tier der Welt: Büffel!c.novacek@medianet.at

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema