technology
Die neuesten Gadgets der Entertainment-Industrie
CHRIS HADERER 16.01.2015

Die neuesten Gadgets der Entertainment-Industrie

CES Die heurige Ausgabe der Consumer Electronics Show widmete sich vor allem hochwertigen Fernseh-Erlebnissen

Ultra-High-Definition und High-Definition Audio sollen 2015 den Consumer-Markt verstärkt beleben.

Las Vegas/Wien. Vergangene Woche fand von 6. bis 9. Jänner in Las Vegas traditionell die Leitmesse der internationalen Elektronik-Industrie statt, die Consumer Electronics Show (CES). Höher, bunter, besser – so könnte die gemeinsame Headline lauten, unter der die meis-ten Hersteller bei der CES im Pulk miteinander auftraten: Qualitätssteigerung bei TV-Geräten, höhere Auflösungen im Video- und Audio-bereich (UltraHD und HD-Audio) sowie kompakte Geräte für unterwegs standen vordergründig auf der Speisekarte der Messe.

Die erste CES fand übrigens im Juni 1967 in New York als Ableger der Chicago Music Show statt, Veranstalter ist die Consumer Electronics Association (CEA), eine Handelsorganisation für elektronische Konsumprodukte in den USA. Wie jedes Jahr nutzten auch heuer internationale Unternehmen die Show für Produktpräsentationen und Strategie-Ankündigungen. Neben der im September in Berlin stattfindenden IFA gehört die CES damit zu den wichtigsten Veranstaltungen der Branche.

Hochauflösendes Fernsehen

Gleich zwölf neue 4K Ultra HD Fernseher will Sony in den nächs-ten Monaten auf den Markt bringen: Erneut liegen die Stärken der neuen, im Rahmen der CES gezeigten Bravia TV-Geräte in der Bild- und Tonqualität. Alles, was bislang auf das Android Tablet oder Smartphone beschränkt war, kann man jetzt mit Android TV, der neuen Smart TV-Plattform, auch auf dem Fernseher wiedergeben. Als Extra hat Sony ein Touchpad plus Mikrofon in die Fernbedienung eingebaut. Wer also sein TV-Gerät per Sprachsteuerung kontrollieren möchte, bekommt jetzt die Gelegenheit; auf Wunsch soll der Fernseher auch direkt auf Fragen antworten.Mit der Einführung des Software-Development-Kits stellt Sony neue Anwendungen für einen aktuellen Prototypen seiner Daten-Brille zur Verfügung: die Developer Edition des SmartEyeglass sowie das Einzellinsen-Anzeigemodul „SmartEyeglass Attach!”, das sich an einer herkömmlichen Brille befestigen lässt; hiermit können Entwickler neue Anwendungen für Sport und persönliche Leistung kreieren. Auch Samsung setzte bei der CES auf qualitativ hochwertige TV-Geräte: „Dank der neuen Samsung Smart TV-Plattform auf Basis des Betriebssystems Tizen können Zuschauer ihre Lieblingsinhalte aus dem Internet oder von anderen Geräten nun noch einfacher erreichen und aus einem größeren Angebot auswählen”, sagt HS Kim, President Visual Display Business Samsung Electronics. „SUHD TV ist ein weiterer Schritt auf unserer Mission, Samsung-Kunden immer das bestmögliche Bilderlebnis unabhängig von der jeweiligen Bildquelle auf ihrem Fernseher zu bieten.”

Tablets und Drucker

Toshiba wiederum stellte im Rahmen der CES ein neues Duo leis-tungsstarker Tablets, basierend auf Windows 8.1 Update mit Bing, vor. Zentrales Ausstattungsmerkmal der Encore 2 Write-Modelle WT10PE-A (10,1 Zoll/25,7 cm) und WT8PE-B (8 Zoll/20,3 cm) ist der TruPen Digitizer-Stift. Anwender können damit Notizen oder Skizzen anfertigen, Fotos bearbeiten und Eingaben präziser als per Fingerzeig machen. Die neuen Encore 2 Write-Tablets liefern dank Intel Atom Z3735F-Prozessor eine solide Performance. Beide Modelle verfügen zudem über eine Ein-Jahres-Lizenz für Microsoft Officel 365 Personal. Mithilfe der OneNote App synchronisieren sich Daten automatisch geräteübergreifend in der Cloud von Microsoft. Dem Druck-Bereich widmete sich Mcor Technologies Ltd. mit der weltweit einzigen Produktlinie von 3D-Papierdruckern für Endanwender; dafür erhielt das Unternehmen vorige Woche von GeekBeat.TV die Auszeichnung „Best of CES 2015 Award” in der Kategorie 3D-Drucker. Die 3D-Drucker von Mcor produzieren komplexe, haltbare und stabile physische 3D-Modelle aus gewöhnlichem Kopierpapier. Die mit Mcor-Technologie gedruckten 3D-Modelle können auf verschiedene Art verbunden sein (aufgefädelt, mit Gelenken oder Gewinden) sowie wasserfest und flexibel gemacht werden. www.cesweb.orgwww.sony.com www.samsung.com www.toshiba.com www.mcortechnologies.com

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema