specials
DMVÖ: Orientierung und Markttransparenz
Alexandra Damms 24.02.2015

DMVÖ: Orientierung und Markttransparenz

Dialog Marketing Verband Österreich Der DMVÖ setzt im Jahr 2015 auf Schwerpunktthemen und Events

Die Schwerpunkte 2015: CRM, Customer Journey,Content, Analytics und Digitaldruck.

Wien. Der Dialog Marketing Verband Österreich (DMVÖ) zählt zu den mitgliederstärksten Kommunikationsverbänden Österreichs und vertritt die Interessen von Agenturen, Auftraggebern sowie Dienstleistungsunternehmen. Für das Jahr 2015 hat sich der Verband einiges vorgenommen und im Rahmen eines Pressegesprächs die Arbeits- und Themenschwerpunkte des Jahres 2015 sowie die bevorstehenden Initiativen und Events präsentiert.

Orientierung bieten

Der DMVÖ hat seine Veranstaltungsreihe einem Relaunch unterzogen und wird erstmals das Jahr thematisch in fünf Schwerpunktthemen unterteilen, zu denen es Schwerpunktwochen mit einer Reihe von begleitenden Workshops und Events geben wird – exklusiv für DVVÖ-Mitglieder.Die Themen für das Jahr 2015 sind: CRM, Customer Journey, Content, Analytics und Digitaldruck. Zudem hat der Verband bereits im Vorjahr den eigenen Award erfolgreich reformiert und für heuer komplett neu konzipiert – die DMVÖ Insight Arena und der Columbus Award wachsen zusammen und werden zum „DMVÖ ­Columbus 0.15”.Der DMVÖ ist wieder Kooperationspartner von zahlreichen Events, wie zum Beispiel des Staatspreis Marketing mit einem eigenen Sonderpreis oder dem Dialog der Wissen schaf(f)t. Die junge Community des DMVÖ, die Marketing Natives, starten ab März 2015 mit ihrer sechsteiligen Eventreihe und führen ihr erfolgreiches Mentoring-Programm weiter.Anton Jelzer, DMVÖ- Präsident, resümiert: „Mit Veranstaltungshighlights, wie dem ersten ‚Dialog der Wissen schaf[f]t', dem neu gestalteten DMVÖ Columbus sowie der DMVÖ Insight Arena als Gipfeltreffen der Dialog Marketing-Branche, konnten wir unter Beweis stellen, dass der Dialog zwischen unseren Mitgliedern und der Branche hervorragend funktioniert. Wir sind aber noch längst nicht am Ziel angekommen und werden daher heuer mit fünf Schwerpunktthemen Orientierung geben und Markttransparenz schaffen, wovon neben Agenturen und Dienstleistern vor allem auch Auftraggeber profitieren sollen.”Er ist überzeugt, dass „die digitale Transformation im Gesellschafts- und Wirtschaftsleben gerade voll im Gange ist; dem werden wir nachhaltig Rechnung tragen.”

Columbus 0.15

Deshalb wurden Schwerpunktthemen definiert und mit praxisnahen Aktivitäten rund um das jeweilige Thema belebt. Der vom DMVÖ konzipierte Award unter dem Namen ‚DMVÖ Columbus 0.14' war im vergangenen Jahr ein großer Erfolg. Erstmals wurde bei den eingereichten Arbeiten nicht nur der kreative Aspekt beurteilt, sondern auch der wirtschaftliche Erfolg der Kampagnen mitbewertet. Die Partnerverbände in Deutschland und der Schweiz harmonisieren ebenfalls.Unter dem Namen „Columbus 0.15” werden dieses Jahr die DMVÖ Inside Arena und der Columbus Award zusammengeführt. „Wir suchen heuer zum 31. Mal die besten nationalen und internationalen Arbeiten im Bereich Dialog Marketing. Der neue Event wird neben dem ‚Walk of Fame' mit den besten Arbeiten des Landes und der Auszeichnung der Columbus-Preisträger auch vier Keynotes von internationalem Format bieten”, erklärt der Dialogschmiede-Geschäftsführer und DMVÖ-Vizepräsident Jürgen Polterauer die Zusammenlegung der beiden Branchenevents. Und: „Von der Theorie und von Zukunftstrends zu reden, ist eine Sache, doch der DMVÖ möchte weitergehen und gleichzeitig die gelungenen Kampagnen aus dem Arbeitsalltag der Werber vor den Vorhang holen, von denen Branchenkollegen lernen können.” Der Call for Entry wird erst im 2. Quartal 2015 stattfinden und deshalb werden auch Kampagnen des 1. Quartals zugelassen. Mit der Veranstaltung, die am 15. Oktober in der Burg Perchtoldsdorf über die Bühne gehen wird, möchte der Verband ein starkes Zeichen für den Markt setzen und mit konkreten Erfolgsrezepten und zukunftsweisenden Vorträgen Orientierung schaffen.

Dialog der Wissen schaf(f)t

Gemeinsam mit der WWG veranstaltet die DMVÖ den Dialog der Wissen schaf(f)t. Dabei werden namhafte Marketingwissenschaftler mit Marketing-Profis aus der Praxis zusammengebracht. Der Ganztages-Event am 12. Mai an der WU Wien widmet sich drei großen Themen: „Data-Driven Marketing & Business Intelligence”, „Customer Journey & Erlebniswelten” sowie „Low Budget – High Impact”.DMVÖ-Geschäftsführer Martin Wilfing kündigt dazu hochkarätige Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Wirtschaft an.Mehr als 500 Marketing- und Kommunikationsstudenten in Österreich sind Mitglieder der Marketing Natives – das entspricht der Hälfte der DVVÖ-Mitglieder.

Marketing Natives

„Die Marketing Natives sind ein dynamischer Hotspot für mehr als 500 Marketing- und Kommunikationsstudenten in Österreich und haben sich seit ihrer Gründung 2011 zur größten Plattform junger Marketing-Enthusiasten im deutschsprachigen Raum entwickelt. Die junge Community des DMVÖ trifft sich sechs Mal im Jahr bei spannenden Events mit nationalen und internationalen Speakern und ist richtungsweisend für neue Business-Trends”, sagt Monika Thomasberger, Leiterin der Marketing Natives und Communications Manager bei T-Systems.Auch 2015 ermöglichen die Marketing Natives ihren Mitgliedern tiefe Einblicke in die Branche und widmen sich Themen wie User Generated Marketing, Eventmarketing, Buzz Marketing und Social Media. Darüber hinaus werden Projekte wie #geileworkshops mit Themen wie „War of Talents” oder „Superfans and Superhaters” oder „Beware of the Marketing-Beast” weitergeführt.Das Marketing Natives Mentoring-Programm wird ebenfalls weitergeführt; erfahrene Mentoren der Werbebranche teilen ihr Know-how mit Nachwuchstalenten.

Uni-Botschafter

Für das Sommersemester 2015 suchen die Marketing Natives noch Studenten, die an den Unis und Fachhochschulen als Uni-Botschafter agieren. Bewerben können sich Marketing-Nachwuchstalente, die als Schnittstelle zwischen den Marketing Natives und den Universitäten bzw. den Fachhochschulen agieren sollen. Der Vorteil für die Campus Ambassadoren: eine kos-tenlose Jahresmitgliedschaft bei den Marketing Natives sowie Referenzen und persönliche Unterstützung bei zukünftigen beruflichen Entscheidungen.

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema