marketing & media
Doppelter Senderschnitt bei Puls 4
25.03.2015

Doppelter Senderschnitt bei Puls 4

Format Gute Quoten für Show „2 Minuten 2 Millionen”

Wien. Die letzte Ausgabe des Puls 4-Format „2 Minuten – 2 Millionen” erreichte in der Primetime mit einem Marktanteil von 7,4% (12–49) und einer Durchschnittsreichweite von 118.400 Sehern (12+) wieder einen doppelten Senderschnitt, gab die Sendergruppe in einer Aussendung bekannt. In Spitzen verfolgten 131.800 Zuseher (12+) die Start-up-Show.

510.000 Euro für Ideen, die Leben retten, schlank machen und Meinung machen, wurden dabei von den Investoren ausgeschüttet.Der sportliche Konrad Kreid aus Wien sagt mit „Natura Slim” den überflüssigen Kilos der Menschen den Kampf an; SevenVentures Austria glaubt an die Schlagkraft des Unternehmens und steigt mit satten 300.000 Euro für TV-Werbung ein. Die Idee „Senitec” des Vorarlbergers Daniel Leeb, die Leben retten kann, traf nicht nur ins Herz des passionierten Radfahrers Leo Hillinger. Auch Hans Peter Haselsteiner, Heinrich Prokop, Michael Altrichter und Marie-Helene Ametsreiter beteiligten sich mit 50.000 Euro und bekommen dafür insgesamt 10% Unternehmens-anteil; SevenVentures Austria unterstützt mit einem Produkttest. Der junge Ulrich Katterbach von „TimeZapp” aus Berlin ging schon sehr selbstsicher ins Studio. Der junge Geschäftsmann stellte den Investoren seine App für Blitzumfragen vor und traf damit ins Schwarze. Genau das Richtige für Michael Altrichter – er investiert 150.000 Euro und bekommt dafür 6% von TimeZapp. (red)

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema