real:estate
EHL 2014 mit Rekordergebnis
16.01.2015

EHL 2014 mit Rekordergebnis

Megadeal Mellennium Tower Auch das Segment „Zinshäuser” florierte im Vorjahr

Wien. Die zur EHL-Immobilien-Gruppe zählende EHL Investment Consulting schloss das Jahr 2014 mit einem Rekordjahr ab: Insgesamt wurden Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von fast einer Mrd. € vermittelt, wird präzisiert. Davon entfielen rund 800 Mio. € auf den Bereich gewerbliche Immobilien – gegenüber 2013 mehr als doppelt so viel. EHL habe damit die führende Marktstellung weiter ausgebaut und sei bei fast einem Drittel des Transaktionsvolumens auf Käufer- oder Verkäuferseite tätig gewesen.

Ausbau globaler Kontakte

Im Gewerbebereich entfielen die größten Anteile auf Einzelhandelsobjekte (ca. 44%), dicht gefolgt von Büroimmobilien (ca. 42%). Dabei konnte EHL mit dem Millennium Tower/der Millennium City (320 Mio. €) den größten Deal des Jahres in Österreich vermitteln; weitere erwähnenswerte Transaktionen waren der Verkauf von vier Objekten des Warburg-Henderson Österreich Fonds Nr. 1 (gesamt ca. 100 Mio. €) sowie die Workstation Wien West und Mariahilfer Straße 37-39 (Humanic Store).2015 wird dem Ausbau der internationalen Geschäftskontakte und der Zusammenarbeit im Rahmen des globalen Netzwerks Savills großes Augenmerk gewidmet.Ausgezeichnet entwickelt habe sich auch das Geschäftsfeld Zinshaus, in dem EHL Investment Consulting 2014 Transaktionen um 180 Mio. € vermittelte und in dem auf der Käuferseite neben österreichischen Privatstiftungen Entwickler und Versicherungen dominieren. „Die Kompetenz im Bereich strukturierter Bieterverfahren war für uns in diesem Segment ein wichtiger Wachstumsmotor”, erklärt Geschäftsführer Franz Pöltl. Dies habe sich speziell beim Verkauf gesamter Portfolios wie etwa jenem der OeNB gezeigt. (lk)

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema