advisory
Ein gut verpackter Deal
06.03.2015

Ein gut verpackter Deal

OEP Das Know-how für die Verkäufer lieferte wie berichtet Freshfields Bruckhaus Deringer rund um Thomas Zottl

Wolf Theiss berät den britischen Verpackungshersteller DS Smith bei der Akquisition von Duropack.

Wien. DS Smith Plc – führender Hersteller von Verpackungen aus recyclierter Wellpappe in Europa – will den Verpackungshersteller Duropack um rund 300 Mio. € vom Finanzinvestor One Equity Partners (OEP) kaufen.

Die Duropack Group mit Sitz in Wien hat 15 Hauptfertigungsstandorte in Zentral-, Ost- und Südeuropa und repräsentiert die Nummer 1 oder 2 in einer ganzen Reihe von Märkten. Gemeinsam mit den Unternehmen von DS Smith in Ungarn, der Slowakei und Österreich wird sich eine Marktführerschaft quer durch Südosteuropa bilden. Der Deal steht unter Vorbehalt der Genehmigung durch die Wettbewerbshüter, die im zweiten Quartal 2015 erwartet wird – danach könnte die Transaktion gleich abgeschlossen werden.OEP, die ehemalige Private Investment-Gesellschaft von JPMorgan, hatte Duropack 2009 im Zuge der Mehrheitsübernahme von Constantia Packaging erworben, die im Anschluss von der Börse genommen wurde.

Teamleiter Dieter Spranz

Wolf Theiss berät DS Smith alslocal counsel bei der rechtlichen Due Diligence und in allen Aspek-ten der Transaktion unter österreichischem, kroatischem, bosnischem, bulgarischem, serbischem und mazedonischem Recht. Unter der Führung von Corporate Partner Dieter Spranz und unterstützt durch die Associates Clara Gordon und Jiayan Zhu sind in Wien die Partner Matthias Unterrieder (Arbeitsrecht), Gabriele Etzl (Real Estate) und Georg Kresbach (Immaterialgüterrecht) mit Associate Edina Dolamic, Senior Associate Wolfram Schachinger (Öffentliches Recht) und Associate Mario Laimgruber bei diesem Deal aktiv.(pj)

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema