real:estate
„Eine echte Win-Win-Situation”
27.02.2015

„Eine echte Win-Win-Situation”

UBM Development Downstream-Merger beendet – der Eintrag ins Firmenbuch ist erfolgt und markiert den Abschluss einer dreistufigen Transaktion

CEO Karl Bier: „Immobilienentwickler von europäischer Dimension”.

Wien. Die neue UBM Development wurde jetzt ins Firmenbuch eingetragen. Dies bildet den Abschluss einer dreistufigen Transaktion, durch die ein wichtiger Trade-Developer entstanden ist, meldet das Unternehmen.

Zuletzt erfolgte der Downstream-Merger (Verschmelzung der Muttergesellschaft auf ihre Tochtergesellschaft; Anm.) von PIAG, welche Strauss & Partner Development sowie die nicht betriebsnotwendigen Immobilien der Porr AG umfasste, in UBM. Die PIAG-Aktien wurden im Verhältnis von 10 zu 3,701098 in UBM-Aktien getauscht. In der nächsten Hauptversammlung ist dann die Änderung des Firmenwortlauts in „UBM Development AG” geplant. „Diese Transaktion”, so UBM-Vorstandsvorsitzender Karl Bier, „bringt eine echte Win-Win-Situation. Durch die Ausweitung des Geschäftsvolumens entsteht ein Immobilienentwickler von europäischer Dimension. Dadurch werden die Bekanntheit erhöht, die Marktposition gestärkt und der Zugang zum Kapitalmarkt verbessert.”

Streubesitz ausgeweitet

Größter Aktionär der UBM Development ist das Syndikat Ortner-Strauss, das auch die Mehrheit an der Porr AG hält. Der Streubesitz wurde deutlich ausgeweitet, was eine höhere Liquidität und damit Steigerung der Attraktivität am Kapitalmarkt mit sich bringt. Ein Wechsel der UBM-Aktie (ISIN AT0000815402) vom Standard Market Auction in den Standard Market Continuous der Wiener Börse soll zeitnah erfolgen. Eine Kapitalerhöhung noch heuer ist angedacht. Die neue UBM Development will sich als „Pure Player” auf Immobilienentwicklung konzentrieren. Man setzt auf eine Mehrmarkenstrategie: UBM Development ist die Dachmarke, auch für den Auftritt am Kapitalmarkt. Die Österreich-Aktivitäten laufen unter Strauss & Partner, Deutschland, unter Münchner Grund sowie Polen unter UBM Polska. Zur Identifikation werden alle Töchter den Wortlaut „Member of UBM” im Logo führen.(hk)

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema