real:estate
FLE veräußert fünf Immobilien
06.03.2015

FLE veräußert fünf Immobilien

LFPI-Tochter Portfolio-Optimierung, Verkäufe über 25 Mio.

Wien/Stuttgart/Hamburg. Die LFPI-Gruppe, ein unabhängiger und internationaler Multi Asset Manager mit mehr als 3 Mrd. Euro Assets under Management, hat über ihre auf Gewerbeimmobilien und Hotels spezialisierte österreichische Tochtergesellschaft FLE GmbH im Rahmen einer aktiven Portfolio-Optimierung insgesamt fünf Immobilien mit einem Gesamt-Transaktionswert in Höhe von rund 25 Mio. € veräußert.

Zwei Wiener Immobilien

Bei den Objekten handelt es sich um zwei Immobilien in Wien (Auerspergstraße 17, Moeringgasse 10), eine Schule in Baden bei Wien, ein Büro in Stuttgart sowie ein Büro und Restaurant in Hamburg. Die Veräußerungen wurden allesamt zum Jahreswechsel 2014/2015 unterzeichnet und bilden den Abschluss eines „sehr aktiven, überaus erfolgreichen Investmentjahres im deutschen und österreichischen Markt”, wie es heißt. Alle Immobilien seien von privaten Käufern erworben worden. „Der erzielte Verkaufserfolg reflektiert die aktuelle Nachfrage im Markt nach hochwertigen Objekten an attraktiven Standorten. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, ein diversifiziertes Portfolio ebensolcher Objekte aufzubauen und für unsere Investoren nachhaltig attraktive Renditen zu erzielen”, sagt FLE-Geschäftsführer Alexander Klafsky. „Wir haben eine gut gefüllte Pipeline und sind zuversichtlich, unsere Investment-aktivität in 2015 auf hohem Niveau fortzusetzen.” (fh)

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema