retail
Groupon überwindet Verlustserie
17.02.2015

Groupon überwindet Verlustserie

eCommerce Umsatzplus für US-Rabatt-Portal Groupon

Chicago. Das Schnäppchen-Portal Groupon erzielte nach einer langen Verlustserie erstmals Gewinne. Das Firma verdiente im vergangenen Vierteljahr knapp 7,8 Mio. €, der Umsatz stieg somit im Jahresvergleich um gut ein Fünftel auf ca. 811,8 Mio. €.

Groupon-Finanzchef Jason Child begründet das Wachstum mit Rekordeinnahmen. Das Unternehmen, welches Restaurants oder Dienstleistern Rabattcoupons verkauft, wurde anfangs mit E-Mail-Newslettern groß und bietet inzwischen auch eine Deal-Datenbank für seine Kunden an. Zudem ist Groupon Anbieter von Artikeln und baut eine Online-Plattform für lokale Händler auf.

Vorstoß nach Europa

Die Umstellung habe den Umsatzsprung von 24% in den USA angetrieben, so Finanzchef Child. Erste Grundsteine für die Plattform werden auch in Europa gelegt, allerdings gebe es „durch die Währungskurse erheblichen Gegenwind”. Die Euro-Einnahmen scheinen bei der Umrechnung in die US-Währung erheblich niedriger und senken den Umsatz auf ca. 28,5 Mio. €. Groupon war nach der Gründung 2008 zuerst rasant gewachsen, übernahm sich aber bei der internationalen Expansion. Die Aktie lag fast drei Jahre unter dem Ausgabepreis, für das laufende Quartal rechnet Groupon mit Erlösen zwischen 693 und 736,9 Mio. €. Insgesamt stieg der Jahresumsatz um 24% auf fast 2,8 Mrd. €. (APA)

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema