marketing & media
„Guten Morgen Österreich” im ORF
27.02.2015

„Guten Morgen Österreich” im ORF

Idee Wrabetz präsentiert Konzept im ORF-Publikumsrat

Wien Der ORF arbeitet unter dem Namen „Guten Morgen Österreich” an einem Frühstücks-TV-Konzept. Was mehrere Medien schon vorab berichteten, scheint sich nun zu bestätigen.

Genauer gesagt arbeitet der Salzburger Landesdirektor Roland Brunhofer mit einem Projektteam an der Entwicklung einer morgendlichen Info-Sendung.Die Morgenschiene könnte bis zu vier Stunden dauern und unter Federführung der ORF-Landesstudios entstehen, die 2015 im Zuge von Neuanstellungen 18 redaktionelle Mitarbeiter für die Verstärkung der regionalen Information im Fernsehen erhalten sollen.Die grundsätzliche Entscheidung, auch eine morgendliche Live-Schine zu öffnen, scheint nur mehr eine Frage der Finanzierung zu sein. Brunhofers Vorschlag sehe demnach zahlreiche Schaltungen in die Bundesländer sowie eine „starke regionale Komponente” vor. Zuletzt wurde als Alternative im ORF-Stiftungsrat auch die Variante eines „Österreich”-Flash vor der „Zeit im Bild 2” um 21:50 Uhr diskutiert.(APA)

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema