financenet
Hohe Steigerung bei den Einmalbeiträgen
27.02.2015

Hohe Steigerung bei den Einmalbeiträgen

Standard Life Die Niederlassung des britischen Versicherers ist in Deutschland und Österreich gut unterwegs

Graz. Die Niederlassung des britischen Lebensversicherers Standard Life erreichte in Deutschland und Österreich im abgelaufenen Jahr ein APE-Ergebnis von 74,2 Mio. Euro (Anm.: APE = APE: laufende Beiträge eines Jahres plus ein Zehntel der Einmalbeiträge); dies ist ein Plus gegenüber 2013 von 7,3%.

Dabei verzeichnete das Unternehmen sowohl bei den laufenden als auch bei den Einmalbeiträgen Zuwächse: Die laufenden Beiträge stiegen gegenüber dem Vorjahreszeitraum leicht auf 63,9 Mio., die Einmalbeiträge sogar um knapp 41% auf 103 Mio. Euro. Im Bereich der privaten Altersvorsorge meldet Standard Life in Deutschland und Österreich ein APE in Höhe von 46 Mio. Euro (+6%) Auch hier zeigte sich die posi-tive Entwicklung bei Einmalbeiträgen, die um 52% auf 71,6 Mio. Euro schnellten.„Wir blicken auf ein sehr gutes zweites Halbjahr zurück. Wir haben sicherlich davon profitiert, dass nach der Ankündigung der Garantiezinssenkung Kunden mehr denn je nach Lösungen suchen, mit denen sie auch im anhaltenden Niedrigzinsumfeld attraktive Renditen erwirtschaften können – abseits klassischer Versicherungsprodukte”, sagt Bernhard Fasching, Sales Manager Austria bei Standard Life. Hier sieht sich Fasching mit den „investmentorientierten Produkten hervorragend positioniert”.(lk)

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema