real:estate
Immofinanz investiert in Düsseldorf
13.03.2015

Immofinanz investiert in Düsseldorf

155 Mio. Euro Development in deutschen Bürokomplex

Wien/Düsseldorf. Die Immofinanz Group baut ihr Entwicklungs-geschäft in Deutschland aus und errichtet im Düsseldorfer Medienhafen mit Float einen mehrteiligen Bürokomplex. Das von Star-architekt Renzo Piano entworfene Gebäude (vormals Casa Stupenda) wird im Endausbau über mehr als 30.000 m2 vermietbare Fläche verfügen, die Fertigstellung ist für 2018 geplant. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf rund 155 Mio. Euro.

Class-A-Office

„Deutschland zählt auf Sicht der nächsten Jahre voraussichtlich zu jenen Märkten, in denen wir am stärksten in Immobilienentwicklungen investieren wollen. Mit Float realisieren wir ein Projekt, das die Bedeutung Düsseldorfs einmal mehr als Investmentstandort bestätigt und sich gleichzeitig gut in unser hochwertiges Office-Portfolio einfügt”, sagt Eduard Zehetner, CEO der Immofinanz Group.Das Class-A Office ist ein aus sechs Gebäudeteilen bestehendes Ensemble und besticht vor allem durch seine Architektur. Die einzelnen Baukörper verfügen über polygonale Grundrisse und werden über eine im Süden angeordnete Passerelle miteinander verbunden. „Neben den Büronutzungen ab dem ersten Obergeschoss ermöglicht das Erdgeschoss Mietflächen für Showrooms, Retail- und Gastronomienutzungen; das Flächenangebot bietet dabei maximale Flexibilität”, so Zehetner.(fh)

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema