marketing & media
Journalist des Jahres
17.02.2015

Journalist des Jahres

Christian Wehrschütz wird „Journalist des Jahres”

Ehrung Das Branchenmagazin Der Österreichische Journalist hat vergangene Woche die Journalisten des Jahres geehrt. Christian Wehrschütz, Ukrainekorrespondent des ORF, wurde als „Journalist des Jahres” ausgezeichnet. Ein sichtlich gerührter Wehrschütz dankte Familie und ORF-Spitze und hob die Bedeutung Sozialer Medien für die Berichterstattung aus der Ukraine hervor. „Wehrschütz zeichnet Mut, Wissen und journalistische Leidenschaft aus”, betonte ORF-Chef Alexander Wrabetz. Der Anfang Jänner an Krebs verstorbene News-Aufdecker Kurt Kuch wurde in den Kategorie „Investigation” geehrt und erhielt den Sonderpreis für sein Engagement gegen den Krebs. „Redaktion des Jahres” wurde Die Presse, während die AuszeichnungChefredakteur des Jahres” erneut an Rainer Nowak ging. Der frühere ORF-Chefkommentator Hugo Portisch wurde für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Christian Ultsch (Die Presse) gewann in der Kategorie „Außenpolitik”; Innenpolitik-Journalist des Jahres wurde erneut Andreas Koller von den Salzburger Nachrichten.(nn)

1. Alexander Wrabetz (ORF), Immanuela Wehrschütz, Christian Wehrschütz (ORF), Johann Oberauer (Oberauer Verlag); 2. Maximilian Dasch (SN) und Andreas Koller (SN); 3. Gerald Grünberger (VÖZ) und Elisabeth Wasserbauer (Kuratorium für Journalistenausbildung); 4. Richard Grasl (ORF) mit Peter Kropsch (APA).

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema