advisory
Konferenz zur kuratorischen Ethik
20.03.2015

Konferenz zur kuratorischen Ethik

Internationaler Event Kunsthalle Wien, 9. bis 11.4.

Wien. Kuratieren leitet sich vom lateinischen curare ab und bedeutet, sich um etwas zu kümmern und damit Verantwortung zu übernehmen – für eine Ausstellung, für beteiligte Künstler, die Werke, etc.

Wird in der Wirtschaft der Code of Ethics immer wichtiger, der festlegt, was legitim ist und was nicht, verschieben sich im kuratorischen Bereich seit einigen Jahren entscheidende Parameter: Das Verhältnis zwischen öffentlichen und privaten Sammlungen sowie der Umgang mit Letzteren, das Verhältnis zwischen institutionellem Kunstbetrieb und dem Kunstmarkt sowie das Verhältnis zwischen Kuratoren und Künstlern haben sich ebenso subtil wie nachhaltig verändert. Daher diskutieren zahlreiche international renommierte Experten über einen kuratorischen Code of Ethics: Wo gibt es Grenzen, was sind die Grauzonen?, etc.(pj)www.kunsthallewien.at

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema