marketing & media
Kunstfotografie am Hauptbahnhof
20.02.2015

Kunstfotografie am Hauptbahnhof

Fotografie Kunst von Fulton und Gursky an der DigiWall

Wien. „Landscape in my Mind” ist eine Bilder-Reise durch die Landschaftsräume der aktuellen Kunstfotografie. Die Ausstellung vereint Landschaftsfotografie von Hamish Fulton bis Andreas Gursky und wird aktuell auf der DigiWall am Hauptbahnhof Wien gezeigt.

Die Kunstwerke fungieren als „verzerrter” Spiegel der gesehenen Realität; sie sind keine reinen Dokumentationen mittels Kamera, sondern ein Zusammenspiel aus Fiktion und Realität.

Mehr als ein Foto

Diese Fotografien können als „mit der Kamera gemalte Bilder” im großen Format verstanden werden; sie stehen für ein Selbstbewusstsein der Neuen Fotografie und strahlen dieses auch aus. Künstler wie Elger Esser oder Jörg Sasse sehen sich dadurch mehr als „Bildermacher” denn als Fotografen. Anstelle einer sachlichen Perzeption von Landschaft stellt sich Fotografie in dieser Ausstellung als „großes Kino im Kopf” dar: waghalsige Erstbesteigungen der 8000er, turbulente Schiffsfahrten auf hoher See, Expeditionen ans Ende der Welt, Missionen ins Weltall. Die Österreichische Bundesbahnen als „Gastgeber” sind Österreichs größter Mobilitätsdienstleis-ter. Der Konzern befördert jährlich rund 469 Mio. Fahrgäste. Den ÖBB sei es ein Anliegen, der Kunst Platz im öffentlichen Raum zu geben und diese einer breiten Masse zugänglich zu machen, war einer Aussendung zu entnehmen. (red)

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema