health economy
Laborgruppe kauft in Italien ein
06.02.2015

Laborgruppe kauft in Italien ein

Übernahme Lifebrain AG wächst und übernimmt weitere medizinische Labore

Wien/Rom. Die österreichische Lifebrain AG, eine medizinisch-diagnostische Laborgruppe, hat weitere Käufe von Laborgruppen in Italien durchgeführt. Die Lifebrain AG wurde im Februar 2013 gegründet und ist eine der am schnellsten wachsenden medizinisch-diagnostischen Laborgruppen in Europa mit Niederlassungen in Italien und der Schweiz. Das Management Team von Lifebrain hat bereits bei der Futurelab Gruppe erfolgreich seine Kompetenz im Aufbau einer der größten europäischen Laborgruppen unter Beweis gestellt, indem sie deren Umsatz von 10 Mio. € im Jahr 2004 auf 160 Mio. € im Jahr 2008 steigerte und sich als Markt- und Industrieführer in Österreich und Ländern der CEE-Region positionieren konnte.

Die jüngsten Akquisitionen bestehen aus Euromedical in Colleferro, 60 Kilometer südlich von Rom, sowie Laboratorio Bologna – beide werden in die Lifebrain Gruppe in Lazio integriert. In Puglia ist Biomedica eine der größten Labor-Gruppen, die aus einem modernen Labor sowie sechs Blutabnahmestellen besteht. Gegründet wurde das Unternehmen von Mario Sportelli, der für die weitere Expansion von Lifebrain beratend zur Verfügung stehen wird.

Logischer nächster Schritt

„Diese Käufe waren der nächste logische Schritt, nachdem Life-brain in den letzten Monaten eine Reihe von Akquisitionen von anderen Unternehmen in der Region durchgeführt hat”, sagt Michael Havel, CEO und Co-Gründer von lifebrain AG. Bernhard Auer, CFO, fügt an: „Wir sind derzeit mit zahlreichen Laborgruppen in Verhandlung und erwarten uns in nächster Zukunft Expansionsschritte in weiteren Regionen Italiens.” Lifebrain wurde bei diesen Transaktionen von Latham & Watkins, GOP, KON, PWC sowie BDO beraten. (iks)

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema