retail
Loacker auf der ganzen Welt
27.02.2015

Loacker auf der ganzen Welt

Exportkaiser Südtiroler Waffelschmiede exportiert nach Asien, Afrika, in den Mittleren Osten

Unterrinn. Der Südtiroler Schokoladenwarenhersteller Loacker hat seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2014 um sechs Prozent auf 271 Mio. € gesteigert. Einem leichten Rückgang im krisengeschüttelten Heimatmarkt Italien standen gute Geschäfte im Mittleren Osten und Asien gegenüber. In Deutschland hat sich der Umsatz ebenfalls positiv entwickelt.

Der internationale Vertrieb legte um zwölf Prozent zu und trug damit 64 Prozent zum Gesamtumsatz bei. Eine noch größere Rolle spielte der Export beim Absatz, hier gingen sogar 70 Prozent ins Ausland. Wichtigster Exportmarkt ist der Mittlere Osten. Zusammen mit Asien summiert sich der Anteil beider Regionen auf über 70 Prozent – und die Märkte expandieren weiter: Der Mittlere Osten legte 2014 um zwölf Prozent zu, die Region Asien sogar um 24 Prozent. Europa folgt nach Afrika auf dem dritten Platz. Deutschland steht im internationalen Ranking auf Platz 11. Seit 2008 habe sich der Umsatz mehr als verdreifacht. Loacker sieht in Deutschland nach wie vor Poten-zial für Premium-Waffeln und Feingebäck.(red)

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema