destination
Lufthansa Group stellt Weichen für Zukunft
20.03.2015

Lufthansa Group stellt Weichen für Zukunft

Konzernergebnis CEO Carsten Spohr: „Beharren auf unwirtschaftlichen Strukturen ist keine Option für Lufthansa!”

Frankfurt. Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG, sagt: „Die Zahlen für 2014 geben uns eine Standortbestimmung: Einerseits sind alle Geschäftsfelder profitabel, und wir haben mit dem operativen Ergebnis von fast einer Milliarde Euro in einem schwierigen Jahr unsere Prognose erreicht. Trotzdem müssen wir in moderne Flugzeuge und erstklassige Services investieren.”

Großer Wettbewerbsdruck

Das Konzernergebnis lag mit 55 Mio. Euro deutlich unter dem Vorjahreswert von 313 Mio. Euro.Für diesen Rückgang waren u.a. negative Effekte bei Optionen zur Treibstoffpreissicherung ausschlaggebend. Daneben schlug sich der Verkauf der Infrastruktur-Sparte von Lufthansa Systems negativ nieder.„Angesichts der wirtschaftlichen Ergebnisse im Kerngeschäft kann niemand mehr das Beharren auf tradierten unwirtschaftlichen Strukturen als Option für die Zukunft der Lufthansa Gruppe in Betracht ziehen. Der Wettbewerbsdruck für unsere Fluggesellschaften wird weiter zunehmen. Unsere Angebote und Services haben wir stark verbessert, die Qualität unserer Airlines weiter gesteigert. Aus Sicht unserer Kunden sind wir unter den weltbesten Fluggesellschaften. Jetzt müssen wir die Voraussetzungen schaffen, um auch wirtschaftlich wieder eine Spitzenposition zu erreichen”, so Spohr.Die Service-Gesellschaften der Lufthansa Gruppe konnten ihre Ergebnisziele durchwegs auf hohem Niveau halten.

Rekord fast wieder erreicht

Ihr Rekordergebnis aus dem Vorjahr in Höhe von 404 Mio. Euro konnte Lufthansa Technik im Jahr 2014 mit einem Ergebnis von 392 Mio. Euro fast wieder erreichen.Im Juli des vergangenen Jahres hatte der Vorstand ein ambitioniertes Arbeitsprogramm mit sieben Handlungsfeldern für die Lufthansa Gruppe vorgestellt.

Eurowings ab Winter 2015

Neben anderen Zielsetzungen soll die Qualitätsführerschaft in den Geschäftsfeldern des Konzerns gesichert, die Effizienz von Organisationsstrukturen und Prozessen verbessert und die Innovationskraft gestärkt werden.Damit soll es in der Gruppe besser gelingen, neue und profitable Konzepte für Wachstum umzusetzen. Die neue Eurowings, die mit attraktiven Angeboten auf Kurz- und Langstrecken ab Winterflugplan 2015/16 fliegen wird, ist ein Beispiel für neue Wachstumsmöglichkeiten auf der Basis effizienter Strukturen.Zur Weiterentwicklung der Lufthansa Gruppe sagte Spohr: „Nach der Sicherheit im Flugbetrieb hat die Sicherung unserer Zukunfts-fähigkeit höchste Priorität.”www.lufthansagroup.com

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema