automotive business
Neues Kundenbindungstool präsentiert
27.03.2015

Neues Kundenbindungstool präsentiert

willhaben.at-Motornetzwerk motorCoach soll Fehler und Schäden am Fahrzeuge umgehend erkennen

Markus Auferbauer präsentiert den motorCoach vor Kfz-Händlern aus Österreich.

Wien. Das willhaben.at Motornetzwerk präsentierte im Rahmen einer österreichweiten Roadshow seine breite Produktpalette und ein besonderes Highlight: Den motorCoach, ein neues Kundenbindungstool für Kfz-Händler und Werkstätten. Dabei handelt es sich um ein webbasiertes System in Kombination mit einem eigens entwickelten OBD2-Stecker (On-Board-Diagnose). Dieser wird via Bluetooth mit einer App auf dem Smartphone des Fahrzeug-Käufers verbunden. Eventuell auftretende Fehler und Schäden des Autos können so umgehend erkannt und automatisiert an die Werkstatt und den Autobesitzer übermittelt werden.

Win-Win-Situation

„Österreichische Autohändler bekommen mit dem motorCoach ein Tool zur Verfügung, das ihnen komplett neue Wege in der Kundenbindung und im After Sales Service ermöglicht”, sagt Markus Auferbauer, Leiter des willhaben.at-Motornetzwerks.Der motorCoach soll eine Win-Win-Situation für Gebrauchtwagenhändler und Autokäufer ermöglichen: Kfz-Werkstätten können mit diesem Diagnose-Tool pro-aktiv auf ihre Kunden zugehen und ihre Terminplanung besser steuern. Autobesitzer erhalten die Sicherheit, keine kritischen und bei zu später Reparatur oftmals teuren Mängel und Defekte an ihrem Fahrzeug zu übersehen.Fast alle Gebrauchtwagen ab dem Baujahr 2006 können mit dem motorCoach aufgerüstet werden. Der Preis der Systemnutzung inklusive Stecker und Software-Anbindung liegt pro Kunde und Fahrzeug etwa in der Höhe einer Werkstattstunde. www.willhaben.at

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema