marketing & media
ORF mit 68 Live-Stunden von der Snowboard- & Freestyle-WM
16.01.2015

ORF mit 68 Live-Stunden von der Snowboard- & Freestyle-WM

Live-Sporterlebnis Über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Redaktion & Technik sorgen fürs TV-Erlebnis in ORF eins & ORF Sport +

Der ORF ist beim winterlichen Groß-Sportereignis Host-Broadcaster und verspricht wie schon kürzlich am Kulm spektakuläre Bilder.

Kreischberg/Wien. Kaum waren die Vierschanzentournee und das Skifliegen am Kulm absolviert, ruft schon der nächste internationale Winter-Wettbewerb.

Entsprechend meinte schon Hans Peter Trost, ORF-Sportchef, bei der Präsentation des ORF-Sport-Jahres vergangenes Wochenende: „Das Sportjahr erlaubt kein Zurücklehnen – und das ist gut so. Denn wer rastet, rostet, diese Binsenweisheit gilt für Spitzensportlerinnen und -sportler genau so wie für uns.”Und damit hat er nicht ganz Unrecht, denn: Wer an die jüngsten Erfolge der heimischen Snowboarder und Freestyler zurückdenkt, der kann sich leicht ausrechnen, wie wichtig die erstmals als „Doppel-WM” ausgetragene Weltmeis-terschaft am Kreischberg (die Parallelrennen der alpinen Snowboarder finden im Lachtal statt) für den heimischen Sport ist.

ORF als Host-Broadcaster

Aber, und vor allem auch für den ORF, der als Host-Broadcaster mit mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus Redaktion und Technik rund 68 Stunden live in ORF eins und ORF Sport + aus der Steiermark berichten wird. Live-Streams via ORF-TVthek, eine umfassende Berichterstattung in ORF Steiermark und spektakuläre Sideevent-Aktionen von Hit-radio Ö3 sorgen für ein zusätzliches WM-Flair.In zwölf spektakulären Disziplinen fahren vom 15. bis 25. Jänner rund 1.000 Athletinnen und Athleten aus 60 Nationen um insgesamt 24 Medaillenentscheidungen. Der ORF produziert und zeigt alle Qualifikationen (OSP) und Finale (ORF eins) live und via TVthek als Live-Stream. Eine tägliche Zusammenfassung der Highlights steht zudem im Spätabend von ORF eins auf dem Programm. Los gings gestern, Donnerstag, in ORF eins um 19:15 Uhr mit den Freestyle Ski Aerials der Damen und Herren.

Neu: Super-Slomo-Kamera

Bis zu 15 internationale Kameras begleiten die Sportlerinnen und Sportler, darunter eine Seilbahnkamera, eine Super-Slomo-Kamera pro Bewerb, bis zu vier Funkkameras, zwei Krankameras und eine Kamera, die ihr Objektiv vom Gegenhang aus auf die Strecke richtet. Die ORF-Technik produziert dabei in High Definition und Dolby-Mehrkanalton und setzt bei allen Produktionen neben hochqualitativer HD-Übertragungstechnik zahlreiche innovative Spezial-kameras ein.Auf dem WM-Programm stehen die Freestyle-Bewerbe (jeweils Damen und Herren): Single Moguls, Dual Moguls, Halfpipe, Aerials, Ski Slopestyle und Skicross. Beim Snowboard geht es in folgenden Disziplinen bei Damen und Herren um Medaillen: Parallelriesenslalom (PGS), Parallelslalom (PSL), Halfpipe, Slopestyle und Snowboardcross; den Big Air tragen nur die Herren aus.Das ORF-Team am Kreischberg bilden Hans Hengst (Sendungsverantwortlicher), die Regisseure Sepp Friedl (international) und Harald Ruzicka (national), die Kommentatoren Erwin Hujecek (FR Aerials/SNB Parallel/FR Moguls), Boris Kastner-Jirka (SBX/SX/FR+SNB Slopestyle) und Daniel Warmuth (SNB + FR Halfpipe, SNB Big Air) mit den Kokommentatoren Christian Rijavec (Aerials), Hans-Jörg Unterrainer (SBX), Margarita Mabler-Escande (Moguls), Rob Mathera (SS & BA Snb & HP Snb), Sigi Grabner (Snb Parallel) und Markus Wittner (SX).Präsentatoren und Interviewer sind Alina Zellhofer und Boris Kastner-Jirka, als Reporter sind Thomas Weber und Daniel Warmuth unterwegs.

Live-Stream ORF Teletext

Etliche Sender aus Deutschland, Schweiz, Frankreich, Schweden und sogar aus Japan berichten live vom Kreischberg, zahlreiche weitere TV- und Radiostationen weltweit übernehmen das internationale Signal.Alle ORF-TV-Übertragungen zur WM werden als Live-Stream auf der ORF-TVthek und auf sport.ORF.at angeboten. Der ORF.at stellt außerdem Themencontainer mit Berichten rund um das Geschehen bereit. Auf insider.ORF.at gibts darüber hinaus Highlights der Bewerbe via on demand.

Landesstudios voll dabei

Auch der ORF Teletext präsentiert im Rahmen seiner aktuellen Sportberichterstattung ab Seite 200 aktuelle News, Berichte, Tabellen, WM-Kalender und Live-TickerDa mit der FIS Freestyle Ski & Snowboard-WM Kreischberg und dem Nightrace in Schladming in den nächsten Wochen gleich zwei Großereignisse ins Haus stehen, heißt es auch Großeinsatz für die Sportreporter des ORF Steiermark. Das steirische Landesstudio widmet sich mit einem besonderen Programmangebot den sportlichen Topevents und wird umfassend informieren, topaktuell berichten und für attraktive Unterhaltung sorgen.Die ORF-Steiermark-Reporter Hannes Kargl und Thomas Weber übernehmen am Kreischberg das Kommando, um über die heuer größte Wintersportveranstaltung in der Steiermark für Radio und Fernsehen zu berichten.Radio Steiermark ist mittendrin und bringt die aktuellsten Ergebnisse, Interviews, Musik, Hintergrundgeschichten – mit Wissenswertem über die Bewerbe, die Sportlerinnen und Sportler, die Fans und die Region. An vier Nachmittagen bringt Radio Steiermark mehrstündige Extrasendungen live von der WM – aus dem eigenen Radio-Steiermark-WM-Studio im Kreischberg-Zielgelände.Und auch die Regionalsendung „Steiermark heute” bringt noch bis zum 25. Jänner Berichterstattung rund um die Doppel-WM. Das ORF-Steiermark-Team gestaltet dazu zahlreiche Beiträge und Live-Berichte rund um die FIS Freestyle Ski & Snowboard-WM, aktuelle Infos bietet auch steiermark.ORF.at.Aber auch national wird das Ereignis im Radio zu hören sein: Hitradio Ö3 sorgt nicht nur dafür, dass alle Hörerinnen und Hörer über die sportlichen Ergebnisse informiert sind, sondern sorgt darüber hinaus bei zahlreichen Side-events für Stimmung.Ein Beispiel: Am Sonntag, dem 18. Jänner, findet im Rahmen der FIS Freestyle Ski & Snowboard-WM am Kreischberg ein weiterer WM-Bewerb statt: der erste Ö3-Luftmatratzen-Snowcross. Hit-radio Ö3 hat die beste „Idee für'n Schnee” gesucht, mit der man am Kreischberg eine Weltmeisterschaft veranstalten kann. Die Ö3-Hörer Alex und Lukas haben mit dem Luftmatratzen-Snowcross die coolste Idee für den Funsportbewerb am Kreischberg eingesendet. Nun werden 16 Teilnehmer/innen gesucht, die auf Luftmatratzen in der Halfpipe gegeneinander antreten; Anmeldungen sind online auf oe3.ORF.at möglich. Der Ö3-Luftmatratzen-Snowcross wird zu Mittag zwischen der Qualifikation und dem Finalbewerb durchgeführt. Ö3-Moderator Thomas Filzer moderiert den Bewerb.

Zwei Ö3-WM-Partys

Und passend zum Event wird's an den beiden WM-Wochenenden richtig laut: Am 16. und 17. Jänner sowie am 23. und 24. Jänner finden jeweils ab 19 Uhr die „Ö3-WM-Partys” in der WM-Halle Murau statt, u.a. mit dabei sind 3 Feet Smaller, Tagträumer, MashUP Germany und Virginia Ernst mit Ö3-Moderator Thomas Filzer. Ö3-DJ Tobi Rudig wird beim Finalbewerb vom Snowboard-Parallelslalom im Lachtal für Stimmung sorgen – am Donnerstag, dem 22. Jänner, ab 13.00 Uhr. (cw)

Alle Infos rund um das winterliche Groß-Sportereignis und zahlreiche weitere Informationen rund um die FIS Freestyle Ski & Snowboard-WM gibts auf: www.kreischberg2015.at

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema