real:estate
Projekte in Deutschland, Polen in Pipeline
16.01.2015

Projekte in Deutschland, Polen in Pipeline

6B47 Gesellschafter-Team um Wolfgang Reithofer, Wolfgang Kristinus, Graf Max von Moy, Marcus Kapsch erweitert

Wien. Die 6B47 Real Estate AG wächst weiter. Ab sofort sind Wolfgang Reithofer, Graf Max von Moy, Marcus Kapsch und Wolfgang Kristinus mit je 10% Inves-titionskapital beteiligt. Das vor fünf Jahren gegründete Immobilienentwicklungs-Unternehmen hat 23 Immo-Projekte in Deutschland und Österreich in Umsetzung. Mit dem neuen Kapital aus der Platzierung einer Unternehmensanleihe an der Frankfurter Börse (ISIN: DE000A1ZKC57), deren Anleihe-volumen erst vor Wochen wegen der hohen Nachfrage von fünf auf zehn Mio. € erweitert wurde, geht 6B47 weitere Immobilienprojekte in Österreich und Deutschland an. Neben der Umgestaltung des Philips Hauses in Wien sind mit Palais an den Höfen, East Village und Louis am Park drei Projekte in Frankfurt vor Fertigstellung und Verkauf.

Polen-Einstieg geplant

Weitere Großprojekte sind in der Pipeline, wie Vorstandsvorsitzender Peter Ulm betont: „Für uns interessant bleibt weiter der Großraum Wien, die deutschen Städte wie Frankfurt, Ingolstadt oder Stuttgart bzw. seit Neuestem auch der Markt in Polen, wo wir Krakau, Warschau und Breslau im Fokus haben. Ich bin mit der derzeitigen Entwicklung des Unternehmens äußerst zufrieden, weise aber darauf hin, dass nicht Wachstum im Vordergrund steht, sondern eine langfristige vernünftige Rendite für unsere Kunden.”Der 6B47 Real Estate Club habe sich als exklusive Zusammenarbeit mit immobilienaffinen Privatanlegern, die gemeinsam mit 6B47 Projekte entwickeln, etabliert. Für 2015 plane man, rund 40 bis 50 Mio. € an Eigenkapital mit dem Club in neue Projekte zu investieren. (lk)

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema