automotive business
Quantino will Stromer-Markt revolutionieren
27.02.2015

Quantino will Stromer-Markt revolutionieren

Autosalon Genf II Nono Flowcell präsentiert auf der Messe ein innovatives E-Auto-Konzept mit 1.000 km Reichweite

Genf. Weniger im Mittelpunkt als zuletzt, aber trotzdem präsent sind am diesjährigen Genfer Auto-mobilsalon auch Elektrofahrzeuge: BMW zeigt etwa den i3, Kia den Soul EV, Mercedes den B-Klasse Electric Drive und Tesla sein Model S. Uneingeschränkter Stromer-Star der Branchenschau dürfte aber der Quantino der Nano Flowcell AG werden. Das auf Nasszellenantrieb spezialisierte Unternehmen sorgte bereits im vergangenen Jahr mit dem Quant E für Aufsehen. „Dieses Auto ist eine Sensation und wird eines der absoluten Highlights auf dem Genfer Autosalon 2015 sein”, ist sich Jens Ellermann, Präsident des Board of Directors der Nano Flowcell AG, sicher. „Mit dem Quantino präsentieren wir den kleinen Bruder des Quant E und des Quant F (Anm.: Weiterentwicklung des Quant E) mit Niedervoltantrieb. Mit nur 48 Volt Nennspannung erreichen wir durch die Kombination aus Nano Flowcell, Puffersystem und Elektromotoren vier mal 25 kW. Das entspricht circa 136 PS. Damit können wir vollelektrisch eine Spitzengeschwindigkeit von mehr als 200 Kilometern pro Stunde fahren und eine Reichweite von über 1.000 Kilometern erzielen.”

Potenzial noch größer

Erste Tests und Simulationen hätten laut Angaben des Herstellers sogar gezeigt, dass das Potenzial noch größer ist. „Wir können damit Antriebsleistungen generieren, die bisher nicht möglich erschienen. Und wir sind erst am Anfang der Entwicklungsarbeiten”, sagt Nunzio La Vecchia, Chief Technical Officer der Nano Flowcell AG. www.salon-auto.ch

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema