career network
Ran an die neue Karriere!
27.02.2015

Ran an die neue Karriere!

Jobsuche Bewerber wünschen sich umfassende Informationen auf den Websiten der möglichen Arbeitgeber

Im Netz sind konkrete Bewerbungs-Tipps und authentische Unternehmenseinblicke sehr gefragt.

Linz. Wer kauft schon gern die Katze im Sack? Keiner von uns – vor allem dann nicht, wenn es sich beim Wunschobjekt um einen neuen Job handelt. Das Jobportal karriere.at befragte dazu seine User – das Ergebnis zeigt auf, dass sich Bewerber bereits im Vorfeld umfassend über eine neue Arbeitswelt informieren möchten.

„Welche Arbeitgeber-Infos suchen Sie im Netz?” Diese Frage beantworteten 429 User auf Arbeitnehmerseite. Das Ergebnis belegt, dass Job-Interessenten großen Wert auf umfassende Information zu potenziellen Arbeitgebern legen. Fast jeder Dritte (30%) wünscht sich konkrete Infos zum bevorstehenden Bewerbungsprozess. Fast ebenso viele (28%) wollen sich vorab ein Bild machen und suchen bei der Arbeitgeber-Recherche Fotos und Videos von Arbeitsplatz und künf-tigen Kollegen. Jeder vierte befrag-te User gibt sich mit ausgeschriebenen Jobs zufrieden (25%), und 18% sagen, dass sie nach harten Firmen-Facts wie Umsatz, Standorte und Firmengröße suchen.

Authentizität ist gefragt

Der Großteil der Studienteilnehmer auf Arbeitgeberseite (72%) ist davon überzeugt, dass es authentische Einblicke sind, die Bewerber am ehesten ansprechen. 17% der 136 Umfrageteilnehmer halten ausgeschriebene Jobs des Unternehmens für optimale Inhalte zur Bewerberansprache.Nur 8% glauben, dass Firmenwis-sen wie Umsatz oder Standorteinteressant ist. Und nur 3% haltenBewerbungsinfos für relevant.

Infos werden erwartet

karriere.at-Geschäftsführer Jür-gen Smid sieht den Fokus der Arbeitgeber auf authentische Einblicke positiv: „Kandidaten wollen heute vorab wissen, wofür sie sich entscheiden und gehen von entsprechendem Info-Angebot im Internet aus. Wer dieses Info-Bedürfnis nicht befriedigt, bleibt im Zweifelsfall bei der Bewerberentscheidung unberücksichtigt.”Dass sich viele Kandidaten für konkrete Bewerbungs-Infos beim jeweiligen Unternehmen interessieren, spreche für deren Professionalität. Smid: „Bewerber wollen sich bestmöglich auf Vorstellungsgespräche vorbereiten. Wer weiß, was ihn erwartet und wie Bewerbungsprozesse in einem Unternehmen ablaufen, tut sich in dieser Hinsicht natürlich leichter.”

10 Info-Suche-Strategien

1.?Google Speziell bei großen Unternehmen stehen die Chancen gut, dass Google Medienberichte, Interviews und andere Treffer zu Firmenphilosophie, Geschäftserfolgen oder andere Infos „ausspuckt”.2.?Firmenwebsite Fragen rund um laufende Projekte, Geschäftsfel-der, Betriebsgröße und mehr soll-ten sich bereits hier klären lassen.3.?Karrierewebsite Investiert eineFirma in eine eigene Job-Website, wird diese nicht nur mit Stellenanzeigen befüllt, sondern ermöglicht mit Fotos und Videos auch einen Blick hinter die Kulissen.4.?Persönlicher Kontakt Karrieremessen an Schulen, Unis, FHs, Tage der offenen Tür …5.?Jobbörsen Inhalt und Gestaltung der Stelleninserate können auch Aufschluss darüber geben, wie der Wunscharbeitgeber tickt: konservatives Inserat, kurz und knapp oder einladend und modern?6.?Mundpropaganda Je größer eine Firma, desto höher die Chance,dass man über Bekannte Anknüpfungspunkte dorthin findet.7.?Businessprofile Firmen, die auf Xing oder LinkedIn vertreten sind, versorgen Interessierte dort mit Informationen – hauptsächlich aber zu Hardfacts und weniger zum Thema „Wir als Arbeitsplatz”.8.?Facebook-Seite Manchmal gibt's hier einen eigenen „Reiter” zu einem Bereich, der sich Karrieremöglichkeiten und Einblicken in die Firma widmet.9.?Social Media Neben Facebook hat der Wunscharbeitgeber vielleicht Accounts bei Twitter, Instagram oder YouTube.10.?Bewertungsplattformen Bei der Lektüre sollte man sich bewusst sein, dass vorhandene Bewertungen eventuell einen Hang zum Negativen haben. (red)

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema