retail
Retail-Architektur mit Kultfaktor
06.03.2015

Retail-Architektur mit Kultfaktor

Emotionale Bühne Kundenbindung neu gedacht – und inszeniert: Dynamisches Shop-Design für moderne Marken- und Produktbotschafter

Idealer Rahmen für nachhaltige Einkaufserlebnisse und informative Verkaufsbühnen: section.d zeigt attraktive Designlösungen.

Wien. Das richtige Gespür für den Wohlfühlfaktor, eine über das Design aufgeladene Verbindung von Tradition und Trend – und vor allen Dingen ein Auftritt, der sich auf den Kunden und seine Herzenswünsche einschwingt: Für Robert Jasensky, Business Partner und Geschäftsführer der Wiener Kommunikationsdesign-Agentur section.d, braucht es das „perfekte Zusammenspiel” vieler Faktoren, um „den Kunden emotional einzuladen und zu verführen”.

Gerade durch die stetig steigende Marktkonkurrenz durch eCommerce-Anbieter täten Filialisten, aber auch Flaggschiffe des Einzelhandels gut daran, ihre eigene Identität in eine moderne Shop-architektur zu übersetzen. Gleiches gilt für den Messe- und Veranstaltungssektor. „Wir verorten Gefühlswelten. Durch unseren Einsatz wird die Markenführungsstrategie augenscheinlich”, sagt section.d-Creative Partner Max Haupt-Stummer. Mit Know-how, das Erlebnis- und Konsumwelten vereinigt und die Inszenierung der Markenidentität feiert, setzt man Landmarks.

Neues, inszeniertes Shopkonzept für Libro

Für Libro hat man 2013 ein nachhaltiges Shoparchitektur-Konzept gestartet, das auf einem umfangreichen Category-Management-Prozess basiert. Mittlerweile sind fast 100 der 260 Filialen im neuen Auftritt umgesetzt; weitere 60 bis 80 Filialen sollen im heurigen Jahr redesignt werden. Die neue Optik soll die Rolle Libros als Produkt-Trendsetter unterstreichen. „Die gesteckten Ziele bestanden darin, die Markenkommunikation und die Markeninszenierung zu erhöhen, die Wahrnehmung der einzelnen Produktgruppen zu schärfen, Zonierungen und Eye-Catcher zu schaffen, die Kompetenzausstrahlung zu optimieren und insgesamt die Einkaufsatmosphäre für die Kunden von Libro entscheidend zu steigern”, erläutert Jasensky. Das Design für die strategische Neuausrichtung besticht durch seine bunten Farb- und Typografiewelten in den jeweiligen Produktzonen; dunkle Farbakzente, Holzoptik, helle Regalmöbel und atmosphärische Lichtinstallationen sind als neue Stilelemente hinzugekommen. Das neue Konzept lässt bereits die Kassen klingeln: An den runderneuerten Standorten konnte bis dato ein Umsatzplus von gut 25% erwirtschaftet werden.Auch einer größten Ladenbauer Europas vertraut dem Know-how von section.d.

Starker Messeauftritt auf der EuroShop 2014

Umdasch Shopfitting punktete auf der weltgrößten Ladenbaumesse in Düsseldorf mit einem interaktiven Messestand, der von der Wiener Agentur mitkonzipiert und -inszeniert worden war. Auf einer Fläche von knapp 1.000 m2 wurden Marken- und Präsentationsräume durch den Einsatz modernster Medien in Kombination mit altbewährter Haptik emotional erlebbar gemacht und dergestalt die Geschäftsfelder des Unternehmens repräsentiert; der Messestand gliederte sich dabei in verschiedene thematische Bereiche: Besucher konnten sich zeitgeistig über „Food und Care”, „Fashion und Style”, „Premium” sowie „Travel Retail” informieren. Das Setting lockte die Massen: Knapp 50.00 Fachbesucher frequentierten 2014 an drei Tagen die Ausstellungsfläche. Jasensky über den attraktiven Raum für besondere Begegnungen: „Die architektonische Lösung erinnerte an die berühmte Oper von Sydney und bestach durch ihre Klarheit und Eleganz.”

Erste Adresse für dengepflegten Country-Lifestyle

Britische Lebensart der Upperclass – verpackt in eine moderne Formen- und Shopsprache: Der traditionsreiche Jagdausstatter Johann Springer's Erben definiert mit Springer's Sporting Club den Edellook für das 21. Jahrhundert: Für den Store in der Wiener City setzte section.d auf den plakativen Einsatz von Original-Illustrationen aus dem frühen 20. Jahrhundert und auf reduzierte Noblesse.

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema