marketing & media
Rocket: Brücken zum Verstehen
16.01.2015

Rocket: Brücken zum Verstehen

Service Rocket Media bietet Produktion, Übersetzung & Distribution Dokus & Reportagen an, die dann von TV-Sendern kostenfrei ausgestrahlt werden

TV-Kommunikation in China boomt – der österr. Broadcaster Rocket Media bietet Ausstrahlung von TV-Dokus auf Milliardenmarkt.

Wien/Peking. Der Eintritt in den chinesischen Markt ist für viele Unternehmen eine echte Herausforderung. Die unterschiedliche Kultur, die Vielfalt der Sprachen und die grundsätzlich kritische Einstellung gegenüber westlichem Know-how sind oft unüberwindliche Hürden. Gerade für Konsumprodukte stellt sich die Frage, wie diese kostenschonend, effizient und ohne Streuverlust in den gewünschten Zielgruppen bekannt gemacht werden können.

Denn auch die Werbeprofis sind in China mit hohen Kosten und einem schier unübersichtlichen Netz von TV-, Print- und Online-Medien konfrontiert, dazu vielfach staatlich kontrolliert. Der österreichische TV-Broadcaster Rocket Media Communications hat mit dem chinesischen Fernsehmarkt bereits gute Erfahrungen gemacht. „Der Informations- und Nachrichtenkanal Fernsehen wird immer stärker nachgefragt”, so Rocket-CEO Michael Grabner. „Das ist aber auch kein Wunder, denn der chinesische Markt gilt – gerade in Zeiten der Krise – für viele internationale Konzerne als vielversprechender neuer Absatzkanal.” Anders als viele klassische Advertising Networks für TV-Spots bietet Rocket Media die Produktion, Übersetzung und Distribution von informativen und unterhaltsamen Dokumentationen und Reportagen an, die dann von den TV-Sendern kostenfrei ausgestrahlt werden. „Das hat den Vorteil, dass man sich die hohen Kosten für klassische Werbeeinschaltungen spart”, erläutert Grabner. Insbesondere Modelabels, Pharma-industrie und Brands aus der Food & Beverage-Segment haben diese Schiene entdeckt.

True Storys statt TV-Spots

Klassische TV-Spots im chinesischen Fernsehen bzw. klassische TV-Kampagnen sind für viele Unternehmen nicht finanzierbar, insbesondere dann, wenn sie über eine längere Zeit laufen und Effekte erzielen sollen. Hier setzt das Rocket-„Infotainment”-Konzept an. „Unterhaltsame, ungeschminkte Geschichten aus dem täglichen Leben zu erzählen, das interessiert natürlich auch die Konsumenten in China”, sagt Grabner. „Auch die großen TV-Sender in China sind begierig nach gutem Content, der sie nichts kostet.”Rocket Media sieht sich als Brückenbauer zwischen den Kontinenten. In China, Hongkong und Taiwan arbeitet der TV-Profi mit LIC-BCBC zusammen. Dieses Network ist seit den 1990er-Jahren größter Importeur internationaler TV-Programme in China und deckt mit seinen Services rund 65% aller TV-Dokumentationen im chinesischen Fernsehen ab. Das beinhaltet Ausstrahlungsrechte, Übersetzungen, Schnitt, Untertitel, Vertonung und Vervielfältigung. Rund 200 Mitarbeiter sorgen in einem eigenen TV-Studio, vier Tonstudios und 20 Editing Suites mit voll digitalisiertem Equipment für beste Fernseh-Qualität.LIC-BCBC produziert mit SAGA seit etwa zehn Jahren einen täglichen 50-minütigen TV-Timeslot, der von weit über 100 Fernsehsendern zur Primetime in China ausgestrahlt wird und regelmäßig Top-Bewertungen erfährt. Die vier zentralen Themenbereiche sind Human Interest, Science, History und Warfare (Kriegsgeschehen). Hinzu kommt ein unabhängiger täglicher, 30-minütiger „sub-branded Timeslot”, der dem Thema „Natur & Umwelt” gewidmet ist. Die Programme werden laufend in Serienbüchern, Tageszeitungen und Magazinen beworben, sagt Grabner, aber auch auf Inlandsflügen, in Zügen, U-Bahnen und Bussen ausgestrahlt, darüber hinaus im Internet, im Interactive-TV und in Digital-TV-Networks abrufbar gemacht. Ein eigener SAGA Club kümmert sich um die wachsende SAGA Community.

Werbewert: bis zu 30 Mio. $

Dokus im TV-Timeslot von SAGA werden von insgesamt 70 TV-Sendern in China ausgestrahlt, in vielen Regionen des Landes sogar mit doppelter oder mehrfacher Coverage. Rund 4,3 Mio. Sekunden Werbung pro Jahr werden darin lt. Grabner transportiert. „Das sind 1.200 Werbestunden. Der Marktwert eines 5-Sekunden-Spots wird aktuell mit 8 Mio. US-Dollar beziffert, ein 30-Sekünder kommt bereits auf knapp 30 Mio. US-Dollar. In etwa diesen Werbewert kann man auch bei erfolgreicher (kostenfreier) Ausstrahlung einer TV-Dokumentation über das gesamte Network erwarten, rechnet Grabner vor”, so der CEO weiter..„Unternehmen und Organisationen, die mit einer TV-Dokumentation, einem Feature oder einer Reportage auf den chinesischen Markt gehen möchten, erhalten mit Rocket Media und seinen Partnern in China Full Service-Betreuung, von der Beratung und Konzeption über die Ausarbeitung und Produktion der TV-Story bis zur Übersetzung, Vertonung und Ausstrahlung im „Reich der Mitte”. Selbstverständlich gibt es im Anschluss eine lückenlose Dokumentation, wann, wo und wie oft der TV-Beitrag ausgestrahlt wurde, sagt Grabner, samt Errechnung des Werbewerts. Der Auftraggeber trägt ausschließlich die Kosten der TV-Produktion und Distributionsdienstleistung, die Ausstrahlung selbst ist für ihn kostenfrei. Die kostenfreie Bereitstellung der TV-Formate ist die Grundlage für ein Maximum an Reichweite und Sendestunden”, so Grabner. (red/bb)www.rocketmedia.at

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema