retail
Seife bringt Aldi in die Bredouille
21.01.2015

Seife bringt Aldi in die Bredouille

Online-Kritik Moschee-Aufdruck auf Seife brachte Aldi Süd einen Internet-Shitstorm ein

Berlin. Eine Seifenpackung mit Moschee-Motiv sorgte beim deutschen Discounter Aldi Süd für Kritik im Internet. Weil sich ein Kunde darüber beschwerte, dass das Motiv unpassend sei, nahm Aldi das Produkt „Ombia – 1001 Nacht” aus dem Sortiment.

„Es tut uns leid, dass es bei Ihnen aufgrund der Gestaltung unserer Seife zu Irritationen gekommen ist. Bitte seien Sie versichert, dass dies keinesfalls unsere Absicht gewesen ist. Das Produkt wird in Kürze nicht mehr in unseren Filialen erhältlich sein. Selbstverständlich haben wir Ihren Hinweis auch an die zuständigen Ansprechpartner in unserem Haus weitergeleitet, damit man dort entsprechend informiert und sensibilisiert ist”, zitierte Meedia das Facebook-Statement der Verantwortlichen. Nun werfen Twitter- und Facebook-Nutzer dem Unternehmen „mangelndes Rückgrat und eine Gefährdung der Meinungsfreiheit” vor, berichtet Spiegel Online.Wie das Medium berichtet, reichten die Kommentare von harmloseren Vorschlägen wie jenem, sich doch in „Üldü” umzubenennen, bis hin zu eindeutig islamfeindlich. (dp)

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema