marketing & media
Servus TV und „Krone” kooperieren
05.02.2015

Servus TV und „Krone” kooperieren

Servus Krone Neues Bundesländer-Info-Magazin

Salzburg/Wien. Der Privatsender Servus TV und die Kronen Zeitung wollen künftig enger zusammen-arbeiten.

Die beiden Medienunternehmen planen nach APA-Informationen voraussichtlich ab April den Start einer neuen Bundesländer-Informationssendung auf Servus TV. Arbeitstitel: „Servus Krone”.Bei der Themenaufbringung wird der Fernsehsender von Red Bull-Boss Dietrich Mateschitz mit den Bundesländerausgaben der größten österreichischen Tageszeitung kooperieren; nach dem genauen Sendeplatz und Moderatoren wird derzeit noch gesucht, heißt es.

Gegenpol zu ORF-Sendung

Der Mateschitz-Sender und die Zeitung der Familie Dichand wollen mit „Servus Krone” offenbar einen Gegenpol zum erfolgreichen ORF-Format „Bundesland heute” bilden. „Bundesland heute” ist die meistgesehene Sendung des öffentlich-rechtlichen Senders und kommt regelmäßig auf über eine Million Zuseher.Teil der Kooperation zwischen Servus und Kronen Zeitung ist offenbar auch eine prominentere Platzierung des Servus-Programms im täglichen Krone-Fernsehprogramm, die bereits seit einigen Wochen erfolgt. Dass Servus seinen Marktanteil im Jänner zuletzt markant von 1,5 Prozent im Jahr 2014 auf 1,8 Prozent im Jahr 2015 steigern konnte, werten Branchenkenner als erstes Resultat der Zusammenarbeit ­zwischen den beiden Mediengruppen.(APA)

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema