marketing & media
SevenOne für Russmedia-Portale
10.02.2015

SevenOne für Russmedia-Portale

Partnerschaft ProSiebenSat.1 Puls 4 übernimmt Bewegtbild-Vermarktung der beiden Plattformen vienna.at und vol.at im SevenOne Network

Network übernimmt die InStreamvermarktung der Russmedia-Plattformen.

Wien. Mit Februar übernimmt die ProSiebenSat.1 Puls 4-Gruppe die InStream-Bewegtbildvermarktung zweier Russmedia-Portale und nimmt die Plattformen vienna.at und vol.at in das SevenOne Video- und Mobile Network auf. Daraus resultiere eine „signifikante Reichweitensteigerung des österreichischen Dachangebots”, so die Gruppe.

Fokus Bewegtbildinhalte

„Wir wollen unseren Usern noch mehr inhaltliche Attraktivität bieten und dem Trend der Online-Videonutzung Rechnung tragen. Mit der ProSiebenSat.1 Puls 4 haben wir einen starken Vermarktungspartner im InStream-Bereich gefunden, um auch die Monetarisierung dieser Inhalte zu gewährleisten”, so André Eckert, Geschäftsführer austria.com/plus der Russmedia Digital GmbH. „Die optimale Ergänzung des SevenOne VideoNetworks sind lokale Inhalte, und wir haben hier mit Russmedia einen sehr starken Partner. Wir werden uns gegenseitig beflügeln und freuen uns auf die Zusammenarbeit”, ergänzt Michael Stix, Geschäftsführer von ProSiebenSat.1 Puls 4. Das SevenOne VideoNetwork verfügt bereits über reichweitenstarke Partner wie Spiegel.tv, axelspringer Media Impact, twitch.tv, w24.at, sontexte.com oder 3Mobile TV – und wird nun eben durch vol.at und vienna.at erweitert.

Portale mit Wachstum

Die Plattform vol.at hat einen Zuwachs von 25% im Jahresschnitt zu verzeichnen. Mit durchschnittlich mehr als einer Million Unique Clients pro Monat ist das Nachrichten- und Serviceportal vol.at das größte regionale Nachrichtenportal in Österreich. Im Jahresschnitt 2014 verbuchte man über 55 Millionen Page Impres-sions.Das Wiener Stadtportal vienna.at konnte zuletzt eine Reichweite von über 550.000 monatlichen Unique Usern verbuchen, dies entspricht einem Wachstum von 34,73% (laut ÖWA). Im Jahresschnitt 2014 erreichte man knapp 700.000 Unique Clients. Auch mobil hat sich vienna.at in den letzten Monaten komplett neu aufgestellt. So wurde zusätzlich zur mobilen Website eine eigene App entwickelt, die auf nützliche Open-Source-Daten für User automatisch zugreift. (hof/gs)

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema