industrial technology
Startschuss für Innovationspreis [ ie:ku ]
27.03.2015

Startschuss für Innovationspreis [ ie:ku ]

Gut für die Umwelt Bis 26. Juni können technische Ideen sowie Projekte zum Bewerb eingereicht werden

Clustermanager Siegfried Keplinger freut sich auf zahlreiche Einreichungen.

Linz. Die Wirtschaftssegmente Umwelttechnologie sowie Ressourcen- und Energieeffizienz sind nach wie vor stabile Wirtschaftsmotoren und die Wachstumsmärkte des 21. Jahrhunderts – besonderes für das stark industriell geprägte Ober-österreich.

Um dieses hohe Level auch langfristig weiter halten zu können, sind Innovationen ein ganz wesentlicher Faktor.

Ideen und Projekte

Um die Unternehmen zu motivieren und auch ihre Leistungen entsprechend zu honorieren, schreibt der Umwelttechnik-Cluster und das Netzwerk Ressourcen- und Energieeffizienz mittlerweile jetzt zum dritten Mal den Innovationspreis [ ie:ku ] rund um die Themen Abfall (Wasser, Abwasser, Luft, Wärme und Boden) sowie Ressourcen- und Energieeffizienz aus.„Teilnehmen können alle österreichischen Unternehmen sowie Forschungs- & Bildungseinrichtungen. Wir rechnen auch heuer wieder mit 20 bis 30 Einreichungen”, so Clustermanager Siegfried Keplinger.Eingereicht werden können einerseits technologische Projekt-ideen werden, die noch nicht realisiert sind bzw. vor der Markteinführung stehen und durch hohen Innovationsgrad, ein attraktives Umsetzungspotenzial am Markt und überdurchschnittlichen Kooperationscharakter überzeugen. „Zudem können auch laufende bzw. bereits abgeschlossene Projekte am Bewerb teilnehmen”, so Keplinger weiter. Der Beobachtungszeitraum umfasst die Jahre 2014 und 2015. Es ist auch möglich, mehrere Projekte bzw. Ideen einzureichen, gewinnen kann man allerdings nur in einer Kategorie. Dotiert ist der Preis mit insgesamt 7.000 Euro. „Finanziert wird das Preisgeld durch Sponsoren, wie Fronius, Pöttinger Umwelttechnik oder die Energie AG”, erläutert Keplinger.Die Einreichunterlagen sowie weitere Detailinfos stehen auf der Website des Umwelttechnik-Clusters zum Download zur Ver-fügung.

www.umwelttechnik-cluster-at

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema