advisory
Top-Know-how für die Briten
13.03.2015

Top-Know-how für die Briten

avocis CHSH hat die Outsourcing-Gruppe Capita beraten

Wien. Die Wirtschaftskanzlei CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati hat die führende britische Outsourcing-Gruppe Capita bei der Übernahme des Kundenkontakt-Managementdienstleisters avocis, der in der D-A-CH-Region eine starke Marktposition innehat, unterstützt.

Der Kaufpreis beträgt 210 Mio. €. Das Closing der Transaktion hat bereits Ende Februar stattgefunden.

Das Corporate Transactions Team von CHSH unter der Führung von Managing Partner Clemens Hasenauer und mit Team-Partner Harald Stingl war für alle österreichischen rechtlichen Aspekte der Transaktion verantwortlich, darunter Gesellschaftsrecht/M&A, Commercial, Arbeitsrecht und Datenschutz. Die internationale Federführung lag bei Addleshaw Goddard.

Das Team im Überblick

Das CHSH-Beratungsteam bestand aus den Partnern Hasenauer (Federführung), Stingl (Gesellschaftsrecht, M&A), Bernhard Wychera (Rechtsanwalt, Commercial) sowie Susanne Molitoris (Rechtsanwalt, Arbeitsrecht).CHSH hatte zuletzt u.a. auch die Investmentfirma Cascade beim Erwerb eines Minderheitsanteils von 40% an einer östererichischen Joint Venture-Gesellschaft, die für die Aktivitäten von Inalca S.p.A. (Cremonini Group) in Russland verantwortlich zeichnet, umfassend rechtlich begleitet.(red)

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema