marketing & media
TV-Sportrechte: Die Kugel rollt
Jürgen Hofer 13.01.2015

TV-Sportrechte: Die Kugel rollt

Sport Rochade bei Übertragungspaketen: Nachdem der ORF die Champions League holte, sichert sich Puls 4 nun die Europa League

Puls 4 holt Europa League gemeinsam mit Styria-Portal; Sky verlängert und bietet noch mehr Exklusivität.

Wien. Bewegung am österreichischen Sportrechte-Markt: Kurz vor Weihnachten hat TV-Sender Puls 4 den Erwerb der UEFA Europa League-Rechte gemeinsam mit dem Online-Portal sportnet.at ab der Saison 2015/16 bekannt gegeben.

Zwei gegen Zwei

Puls 4 sticht damit in den Bemühungen um die Europa League-Rechte den ORF aus, der gemeinsam mit Privatsender ATV ebenso ein Angebot für das Fußballpaket gelegt hatte. In Kooperation mit dem Styria-Portal sportnet.at gibt es die Europa League ab dem Sommer bei Puls 4 für die nächsten drei Saisonen exklusiv im österreichsichen Free TV – und das in „bewährter Puls 4 HD Qualität”, wie Sportchef Christian Nehiba ankündigte. Gespielt werden die Inhalte auch am Sportportal der Styria, freut sich sportnet.at-Chefredakteur Stefan Weger: „Damit können wir unseren Usern die Spiele live online sowie mobile zeigen; das ist ein sehr attraktiver Mehrwert für sportnet.at.”

Gelassen zeigte man sich beim unterlegenen ORF: „Offensichtlich hat der deutsche ProSiebenSat.1-Konzern mit seiner Kapitalkraft die österreichischen Sender überboten”, so ORF-Kommunikationschef Martin Biedermann gegenüber der APA. „Das ist zu akzeptieren; das ist der TV-Markt.” Der öffentlich-rechtliche Sender hatte zuvor den aktuellen Rechteinhaber Puls 4 beim Erwerb der Champions League ausgestochen, dieser wandte sich daraufhin mit einer Beschwerde an die KommAustria. Im Free-TV kommt es damit ab der kommenden Spielzeit zu einer Rochade der TV-Pakete: Die Champions League-Rechte wandern von Puls 4 zum ORF, bei den Europa League-Rechten verhält es sich genau umgekehrt.

Sky stärkt seine Position

Zu sehen sind die europäischen Duelle aber nicht nur im Free-TV, sondern auch auf Pay TV-Sender Sky: Neben der Königsklasse verlängerte man auch die Europa League-Rechte bis einschließlich 2017/18 und konnte dabei aufgrund einer neuen Vereinbarung mehr Exklusivität erringen. So wird ab 2015/16 in Österreich erstmalig nur mehr eine Partie pro Spieltag im Free-TV zu sehen sein. Sky zeigt alle Spiele deutscher und österreichischer Teams sowie ausgewählte Spitzenspiele live und in Konferenz. „Mit der langfristigen Verlängerung der Rechte können sich Fußballfans darauf verlassen, dass der europäische Spitzenfußball auch in Zukunft bei Sky zu Hause ist”, freut sich Sky Öster-reich-Programmchef Dieter Jaros.

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema