retail
Wer gewinnt Beliebtheits-Match?
27.01.2015

Wer gewinnt Beliebtheits-Match?

Kakao im Test Bensdorp ist die traditionsreichste, Ovomaltine die unverwechselbarste und Caotina die geschmackvollste Kakaomarke Österreichs

Große Mehrheit trinkt regelmäßig Kakao, am liebsten pur und aus Pulver.

Wien. Wie trinken die Österreicher ihren Kakao am liebsten? Zu welchem Anlass tun sie es? Und welche Marke finden sie am bes-ten? All diesen Fragen ist der Meinungsforscher Marketagent in einer Studie auf den Grund gegangen. Das Unternehmen befragte 995 Personen zwischen 14 und 69 Jahren; herausgekommen ist auch, über welchen Ruf und welchen Bekanntheitsgrad die rund 20 wichtigsten Kakaomarken verfügen.

Eines vorweg: Die überwiegende Mehrheit der Alpenrepublikaner liebt das ursprünglich aus Mexiko stammende Getränk. 87 Prozent der Befragten trinken Kakao entweder in gekühlter Form oder als heiße Schokolade; knapp zehn Prozent tun es einmal pro Woche, 16 Prozent ein paarmal in der Woche und acht Prozent sogar täglich.

Pulver statt Pads

Was die Art der Zubereitung betrifft, steht das Kakaopulver mit 91 Prozent weitaus an erster Stelle. Doch knapp die Hälfte setzt bereits auf trinkfertige Milch aus dem Supermarkt. Die Gruppe der auf Spitzenqualität setzenden Conaisseure macht immerhin ein Drittel aus; sie bereitet sich den Drink aus Tafelschokolade zu, wohl viele davon mit Wasser statt Milch, so wie es sich eigentlich für einen guten Kakao gehört. Noch in den Kinderschuhen steckt der Convenience-Trend auf dem Sektor: Kakao aus Kapseln, Tabs oder Softpads nutzen bis dato nur 12,2 Prozent der Konsumenten.Noch vielfältiger sind die Gründe, warum die Bevölkerung Kakao genießt. „Laut dem ‚Kakao Image-Barometer' ist der Grund Nummer eins der gute Geschmack”, erklärt Studienleiterin Dominique Ertl. „Doch nicht nur für das Geschmackserlebnis dient dieses Getränk, auch zum Aufwärmen bei Kälte scheint es für 42 Prozent Anlass zu sein, um heiße Schokolade zu sich zu nehmen. Ebenso viele trinken gern Kakao, wenn sie es sich gemütlich machen.” Ein Drittel tut es bei der Entspannung, ein knappes Drittel am Morgen. Ein Viertel der Befragten meint, wenn es die Schokomilch tränke, steigere das ihr Wohlbefinden (eine Annahme, die japanische Ernährungswissenschaftler im Vorjahr jedoch widerlegten).

Aber bitte mit Sahne!

Bezüglich der Verfeinerungsmöglichkeiten steht Kakao mit Schlag-obers an erster Stelle, gefolgt von Alkohol (Rum & Baileys), Gewürzen und Aromen. Die große Mehrheit mag den Schokodrink jedoch am liebsten pur. Schließlich ging's in der Studie ans Eingemachte, nämlich um die Frage, welche Marken beim Konsumenten am besten abschneiden. Und dabei trat Überraschendes zutage: Der Kakao des zum Mondelez-Konzern gehörenden Labels Bensdorp wird als der Traditionsreichste wahrgenommen; im Ranking der unverwechselbarsten Sorten steht Ovomaltine an der Spitze, und am geschmackvollsten empfinden die Befragten die aus Schweizer Schokolade hergestellte Marke Caotina.(no)

Die zehn traditionsreichsten Marken 1. Bensdorp 2. Ovomaltine 3. Julius Meinl 4. Milka 5. Dallmayr 6. Benco 7. Suchard 8. Nesquik 9. Schärdinger 10. Tirol MilchDie zehn unverwechselbarsten Marken 1. Ovomaltine 2. Milka 3. Bensdorp 4. Caotina 5. Nesquik 6. Alpro Soya 7. Julius Meinl 8. Benco 9. Suchard 10. Dallmayr

Die zehn geschmackvollsten Marken 1. Caotina 2. Ovomaltine 3. Bensdorp 4. Milka 5. Nesquik 6. Benco 7. Tirol Milch 8. Suchard 9. Zurück zum Ursprung 10. Joya SojaQuelle: Marketagent.com, Panel: 995 Personen

Mit Schlag, Rum oder ein paar Gewürzen: Kakao ist nach wie vor everybodys darling.

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema