retail
Wer gewinnt Facebook-Match?
27.03.2015

Wer gewinnt Facebook-Match?

Social Media Wir haben uns angeschaut, was sich Bipa, dm und Müller beim Auftritt im wichtigsten Social Media-Kanal einfallen lassen

Müller am fleißigsten, dm hat die meisten Fans, Bipa gewinnt bei Aktualität.

dm erntet viele Likes für seine Trendberichte zu Themen wie Frisuren und Make-up.

Wien. Wie ist es um den Facebook-Auftritt der drei bekanntesten Drogerien in Österreich bestellt? Worin unterscheiden sich Bipa, dm und Müller bei ihrem Social Media-Auftritten? Wer ist am fleißigsten, wer am kreativsten und wer vermag am ehesten zu überraschen? Wir haben uns die Darbietungen der Handelsketten im wichtigsten Netzwerk angesehen.

Punkt 1 betrifft die Häufigkeit der Einträge zwischen dem 1. und dem 24. März. Das Ergebnis: Müller liegt mit 35 Infos auf der Pinnwand in dem Zeitraum ganz weit vorn, dm und Bipa liegen mit 14 bzw. 12 Einträgen in etwa gleichauf. Will heißen: In Sachen Fleiß hat der großflächigste Händler eindeutig die Poleposition.

Looks, Trends und Tipps

Und dennoch: Qualität geht über Quantität; das gilt besonders für Einträge in Sozialen Netzwerken. Müller jedenfalls scheint bei seinem Facebook-Auftritt beides zu erfüllen. Denn die Infos, die das Unternehmen postet, stoßen durchwegs auf großes Interesse bei den Fans. Beliebt sind die Einladungen zum Produktetesten. Eine limitierte Zahl an Teilnehmern hat regelmäßig die Chance auf kostenlose neue Produkte wie Parfums oder Schminksachen. Außerdem werden Probepackungen verlost und Utensilien vorgestellt, die aus dem Müller-Sortiment verschwunden sind und die sich angeblich viele wieder zurückgewünscht haben. Auf großes Interesse stößt auch der Hinweis, dass es eine kostenlose Make-up-Beratung von Spezialisten („Find your perfect teint”) in den Müller-Filialen gab. Überdies postet der Großflächendrogist Woche für Woche seine Top 3 Multimedia-Neuheiten.dm dagegen bemüht sich, seinen Online-Shop auf Facebook zu promoten, indem er dafür geltende Rabatte anpreist. Ansonsten dominieren Styling-Vorschläge und Trendbeschreibungen: neue Frühlingslooks, schnelle Extremverwandlungen, Trendfrisuren 2015, etc. Gesucht werden Produkttester und Lehrlinge, weiters werden neue Eigenmarken vorgestellt. Ein Post zum Thema Frauenlauf darf nicht fehlen, außerdem wurde den Damen zum Frauentag gratuliert. Generell in Sachen Aktualität hat jedoch Bipa die Nase vorn. Das Unternehmen gratuliert zum Frauentag, wünscht einen happy St. Patricks Day, fragt nach, wie die Fans zu Freitag, dem 13., stehen, gibt zur Wochen-Halbzeit Tipps fürs perfekte Party-Make-up und für den Fall, dass am Montagmorgen der Eyeliner nicht sitzen will.

Rabattschlacht im Netz

Interessantes Detail: Während dm zehn Prozent Nachlass auf den Einkauf im Online-Shop gewährt, verspricht Bipa einen Rabatt von 15% beim Online-Shopping – die Rabattschlacht lässt grüßen! Ansonsten postet Bipa Tutorials dazu, wie Looks am besten nachgestylt werden können, gern auch solche, die bei Stars abgeschaut werden. Bezüglich der Kreativität matchen sich die Händler auf einem ähnlich hohem Niveau, wobei jeder bei einem speziellen Thema am stärksten ist. dm punktet bei Look-Empfehlungen und der Vorstellung von neuen Trends, Bipa dagegen schafft es am besten, einen zu einer Drogerie passenden Zugang zum jeweiligen Tag zu finden. Beim Anpreisen neuer Produkte lässt sich dagegen Müller am meisten einfallen. In der härtesten Währung im Social Media Business, der Zahl der Fans, gewinnt dm mit 417.271 sogenannten gefällt mir-Angaben (Stand: 24.3.2015); nicht weit dahinter rangiert Bipa mit 294.209 Likes. Bei Müller verbucht die deutsche Seite (mit viel Austro-Beteiligung) 230.155 Fans, Müller Österreich kommt auf 18.739 Personen. (no)

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema