real:estate
„WIM” bewährt sich – schon die 3. Ausgabe
13.03.2015

„WIM” bewährt sich – schon die 3. Ausgabe

Wiener Immobilienmesse Martin Roy, CEO von Organisator Reed Exhibitions Messe Wien: „Heuer 13 Neuaussteller”

Wien. Dieses Wochenende, am 14. und 15. März, findet im Congress Center der Messe Wien die dritte Ausgabe der „WIM – Wiener Immobilien Messe” statt. „Die 2. Wiener Immobilienmesse war im Jahr 2014 der erfolgreichste, gemeinsame Marktauftritt der Immobilienbranche, den unser Wirtschaftsraum Wien und Umgebung zu bieten hatte”, so die Initiatoren der Wiener Immobilienmesse von der IAI – „Initiative Aktive Immobilienwirtschaft”, Harald Schippl und Anja Stani.

Die Messebesucher erwarten rund 80 Aussteller, die alles rund um das Thema Privatimmobilien präsentieren werden. Neben zahlreichen Immobilienangeboten zum Kauf oder Miete spreche die Veranstaltung heuer verstärkt Personen an, die Wohnraum oder eine Liegenschaft veräußern wollen. Sie sollen dazu motiviert werden, ihre Immobilien oder Grundstücke den ausstellenden Maklern anzubieten. Tipps und Ratschläge der Experten, wie z.B. der Österreichischen Notare, zu den Themen Immobilienkauf und Vermietung der eigenen Immobilie, Erben, Verschenken oder dem Verfassen eines hieb- und stichfesten Testaments runden das WIM-Programm ab. Die Österreichischen Notare haben im Vorfeld eine umfangreiche Immobilienstudie durchgeführt mit dem Ergebnis, dass es den Österreichern an Wissen über die rechtlichen Hintergründe bei Immobiliengeschäften mangle. Die Messe ist übrigens zeitgleich mit dem Schlusswochenende von Österreichs größter Wohnmesse „Wohnen & Interieur 2015”.

Echtes Publikumsinteresse

Martin Roy, CEO von Reed Exhibitions Messe Wien, berichtet über 13 „Neuzugänge”, z.B. die Wiener Privatbank SE, die Saubermacher Dienstleistungs AG, die CPI Immobilien AG, Donau-Immobilien, Rustler Die Makler und die P. Kornherr Immobilien GmbH. Wiederkehrer sind unter anderem Buwog Bauen und Wohnen GesmbH, Mischek Bauträger Service GmbH, s Real Immobilienvermittlung GmbH, Raiffeisen Evolution Project Development GmbH und Durst-Bau oder EHL Immobilien. Roy: „Wir befinden uns hier mitten im größten Ballungsgebiet Österreichs, der Bedarf an Wohnraum ist ungebrochen hoch, der Markt boomt; umso wichtiger ist es, Angebot und Nachfrage in einem repräsentativen, zeitgemäßen und nutzerorientierten Format während zwei Tagen an einem Ort zusammenzubringen.”„Sowohl Frequenz als auch der Drive bei den Ausstellern der beiden Jahre zuvor haben uns bewogen, heuer teilznehmen”, berichtet Alexander Scheuch, Geschäftsführer von Rustler Die Makler. Man nutze die Messe aktiv zur Neukundengewinnung, Als Rahmenprogramm gibt es u.a. Expertenrunden auf der Immo-Bühne mitten im Messegeschehen und im IAI Vortragsraum.(lk)

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema