specials
Wirtschaft liest
31.03.2015

Wirtschaft liest

On Top WirtschaftsBlatt

Wien. Die jüngst veröffentlichten Zahlen der Media-Analyse (MA) 2014 bestätigen die gute Positionierung des WirtschaftsBlatts innerhalb der A-Schicht und der Topverdiener: „Das WirtschaftsBlatt versorgt Österreichs Unternehmer, Manager und Top-Entscheider täglich mit aktuellen Informationen über das Wirtschaftsgeschehen. Das macht es bei seiner Zielgruppe zu einer unersetzlichen Informationsquelle”, zeigen sich Eva Komarek und Gerhard Hofer, Chefredakteure des WirtschaftsBlatts, über die Zahlen erfreut.

So bestätigte die Media-Analyse dem Blatt eine Reichweite von 0,9%, bei seiner Freitags-Ausgabe liegt sie bei 1,1%. Etwa 32,9 %der Leser zählen zu den Alleinentscheidern. Daher hat die österreichische Wirtschafts-Tageszeitung unter den Top-Verdienern (Nettoeinkommen über 4.400) eine Reichweite von 7,1%.

Starke Kombi

Mit einer Reichweite von 4,8% reüssiert die Presse/WirtschaftsBlatt-Kombi in der aktuell publizierten Media-Analyse 2014. Mit 21,2% Reichweite nimmt die Kombination innerhalb der Schwankungsbreite in ihrer A-plus-Zielgruppe (Personen der A-Schicht mit einem persönlichen Nettoeinkommen von über 3.000 Euro) unter den überregionalen Qualitätstageszeitungen eine Spitzen-Position ein.(red)

Eva Komarek, Chefredakteurin des WirtschaftsBlatt: Blatt für Top-Entscheider.

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema