destination
Zu Ostern zum Heliskiing in die Rocky Mountains
dino silvestre 30.01.2015

Zu Ostern zum Heliskiing in die Rocky Mountains

Stumböck Reisen Heliskiing und Hundeschlitten-Touren statt Ostereiern im schönsten Outdoor-Spielplatz der Welt

Unter dem Motto „Skiing with friends” hat Veranstalter Skisafaris und Heliskiing in Kanada und USA.

Raubling/Sun Peaks. Ein gemütlicher Ski-Ort im Alpen-Stil, drei abwechslungsreiche Ski-Berge und 360 Grad Wintervergnügen rund um das Dorf – das ist Sun Peaks im kanadischen British Columbia. Nicht Osterhasen, sondern Rentiere kreuzen den Weg von Ski- und Snowboardfahrern. Wer hier angekommen ist, braucht keine Transfers mehr, denn die schneesicheren, sonnenverwöhnten Abfahrten, die komfortablen Liftanlagen und die zahlreichen Freizeitmöglichkeiten sind bequem von den Hotels aus zu erreichen.

Skifahren bis zur Haustür

Sun Peaks ist das zweitgrößte Skigebiet in British Columbia und bekannt für seine Weitläufigkeit sowie die große Vielfalt der Abfahrten – vom Übungshang mit Zauberteppich bis hin zum anspruchsvollen Treeskiing.Für Tage abseits der Pisten hat Stumböck in Sun Peaks ein abwechslungsreiches Programm im Angebot – von der spaßigen Schneemobil-Tour durchs kanadische Hinterland inklusive Barbecue über geführte Schneeschuhwanderungen durch die unberührte Natur bis hin zu abenteuerlichen Hundeschlitten-Ausflügen durch die verschneiten Wälder.Eine der beliebtesten Unterkünfte des Skigebiets ist die komfor-table Sun Peaks Lodge.Die deutschsprachigen Hotelmanager Silvia und Mario Erler führen das Stumböck-Hotel mit einer ganz persönlichen Note und empfangen ihre Gäste mit einem zuvorkommenden, herzlichen Service, der auch Familien mit Kindern überzeugt.Zu den Osterferien schnürt der Stumböck Club ein individuelles Familienpaket für eine neuntägige Skireise z.B. ab 1.656 € pro Person – inklusive Flüge, Transfers, Übernachtungen mit Frühstück in der Sun Peaks Lodge und Fünf-Tages-Skipass, davon drei Tage Skivergnügen mit den versierten Stumböck Guides inbegriffen.

Der Gipfel jeder Skireise

Die ortskundigen Führer zeigen den Gästen zu Anfang des Aufenthalts das Skigebiet und begleiten sie – je nach Lust und Können – zu versteckten Tiefschneehängen und zauberhaften Treeskiing-Terrains.Aus dem Alter, als das Spielen mit ferngesteuerten Helikoptern und das Bauen von Schneemännern noch spannend war, sind sie längst raus – stattdessen will der Nachwuchs im echten Heli fliegen, auf Skisafari gehen und in trockenem Pulverschnee Freeriden.Wer sich und seiner Familie (mit Kindern ab 14 Jahren) einen ganz besonderen Osterurlaub gönnen will, ist mit der „Stumböck Heli 2 Skisafari” bestens beraten.Die Kombi aus Ski und Heliski ist dabei der ideale Einstieg in die Welt des Heliskiing. So folgt nach drei Tagen „warmfahren” in Sun-shine Village, Lake Louise und Kicking Horse mit über 108 Abfahrten und großzügigem Freeride-Gelände schließlich ein letzter Skitag in Revelstoke mit anschließendem Heli-Intro, bevor die letzten beiden Tage der Reise ganz der Königsdisziplin auf unberührten Tiefschneehängen gewidmet sind.

Anreise mit mit Air Canada

Die „Stumböck 2 Helisafari” ist ab 3.298 € p.P. buchbar und enthält neben dem Linienflug Frankfurt-Calgary-Frankfurt mit Air Canada sowie den innerdeutschen Zubringerflügen auch sieben Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstücksbuffet, vier Skipässen, zwei Heliskitagen inklusive 6.000 Höhenmeter mit geschulten Heli-Guides, den Stumböck-Ski-Guide-Service, alle Transfers im Van sowie ausreichendes Infomaterial im sportlichen Rucksack.www.stumboeck.com

Bewerten Sie diesen Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar zum Thema