Sie sind hier

Circular Design - Nachhaltigkeit ist längst kein Trend mehr.

Circular Design - Nachhaltigkeit ist längst kein Trend mehr.

2 Likes 12 11 2020

Da das Bedürfnis nach nachhaltigen Produkten  ständig steigt, spielt in der Produktion ein regeneratives Verwertungssystem  eine immer wichtigere Rolle. Um in Zukunft verantwortungsvoll zu agieren ist die Wirtschaft aufgefordert lineare Prozesse in der Produktion durch zirkulare zu ersetzen.

 

Oft sind jedoch Umstellungen in der Produktion mit sehr hohen Kosten verbunden.

Umsomehr  setzt das Designstudio derpfeil auf mehrere Komponenten, wie man auch mit geringeren Mitteln  heute Verpackungen für morgen umsetzt. 

„Als ambitionierte Agentur mit Verantwortung sehen wir es als unsere Pflicht unsere Kunden  durch Lösungsvorschläge zu einem Umdenken zu motivieren“, so Peter Pfeil, Inhaber der Agentur derpfeil. „Wir konzentrieren uns immer mehr auf Verpackungen mit einer maximalen Funktionalität bei bestmöglichem Produktschutz und zugleich minimalen Auswirkungen auf die Umwelt.“ Beispielsweise durch die Vermeidung von Verbundstoffen, der Reduktion von Kunststoffen und der Verwendung von Papieren mit weniger Altpapieranteil können Kosten in der Produktion verringert werden.

Aber auch durch ein zeitloses Design, also mit einer sozusagen „haltbaren“ Gestaltung kann man dazu beitragen, dass nicht jedes Jahr nachproduziert, nachgedruckt werden muss. 

Das Design wird so flexibel aufgebaut, dass Sprachmutationen später in der Druckerei nur mit einer Druckplatte bewerkstelligt werden können. 

Die Auswahl an Möglichkeiten, Verpackungen für zirkulierende Prozesse zu optimieren wächst, damit aus einem Umdenken ein Umschwenken wird.

Hier gehts zum ganzen Artikel.