Sie sind hier

Employer Branding: der erste Eindruck zählt.

Employer Branding: der erste Eindruck zählt.

5 Likes 23 02 2018

Fachkräftemangel hemmt das (Wirtschafts)Wachstum. Darum suchen viele Unternehmen händeringend nach neuen Mitarbeitern.

Employer Branding heisst das Zauberwort. Hier können wir von den Amis einiges lernen. Die bieten in ihren Topunternehmen allerhand Sweets für die geliebten Employees - wie zum Beispiel Betriebskindergärten, Fitness-Center, ... bis hin zum Wutzelautomaten um die geschundenen Maushände und SMS-Daumen zu pflegen.

Der erste Eindruck zählt! Das ist bei der Arbeitgebersuche so ähnlich wie bei der Partnersuche.

Versetze dich in die Lage eines frischgebackenen Absolventen einer Fachhochschule. Vor Selbstbewusstsein strotzend, sich seines/ihres Wertes am Arbeitsmarkt bewusst. Die Jobangebote sind vielfältig und so werden diese Fach-Heroes zuerst auf die Website des potenziellen Arbeitgebers schauen.

Ja, der erste Eindruck ist oft entscheidend. Darum bin ich - "der mit Bildern spricht" - fest davon überzeugt, dass die Markenidentität und die Strahlkraft eines Unternehmens zu allererst mittels einer strategisch geplanten VISUELLEN Identität sichtbar wird.

Lasst Bilder sprechen! (aber lasst die richtigen Bilder sprechen)

Meine Empfehlung: bittet doch eure Mitarbeiter als Testimonial und Fürsprecher eures Unternehmens zu agieren. Das ist authentisch und wertschätzend zugleich. Beispiele hier: http://hannesresch.at/projekt/employerbranding/

Euer BILDbotschafter.