Digital Agenturen

Projekt von

706 Ansichten0 Gefällt
Kunde:
voestalpine Division Stahl
Branche:
Werbung/Marketing/Druck
Kampagnenart:
Website
Erstellungsdatum:
2016-01-22
Tags:
Digital & Mobile, Website

Webportal voestalpine Division Stahl

Aufgabenstellung

Nachdem REICHLUNDPARTNER-eMarketing 2012 schon das erste Webportal für die voestalpine Steel Division umgesetzt hatte, wurde aufgrund des neuen voestalpine Corporate Design, aber auch aufgrund von veränderten inhaltlichen und redaktionellen Anforderungen ein Relaunch angestrebt.

Lösung

Das neue Webportal der voestalpine Steel Division wurde im September 2017 live gestellt. Aus einem zentralen CMS heraus werden alle Unternehmens- und Markenwebsites sowie diverse Service- und Landingpages ausgeliefert. Ein granulares Rollen- und Rechtemanagement sorgt dafür, dass Redakteure nur ihre eigenen Inhalte sehen und bearbeiten können. Statt starrer Die zentrale Aufgabenstellung für die Konzeption der Kunden-Website ist, dem User einen verständlichen und einfach zu handhabenden Zugang zum Produkt- und Leistungsspektrum zu geben. Zudem spielen hier auch die Segmente und Subsegmente, die Marken, die Ansprechpartner, die Anwendungen, die herstellenden Unternehmen sowie thematisch verknüpfter Content eine Rolle. Dies wurde über einen matrixartigen Aufbau umgesetzt, bei dem jeweils der gewählte navigatorische Zugang (z.B. über die Marke) die primäre Dimension bildet, während gleichzeitig Absprungpunkte und Verknüpfungen zu den sekundären Dimensionen geboten werden. Um den Redakteuren größtmögliche Flexibilität bei der Gestaltung der Inhalte zu bieten, wurden anstatt von statischen, fest vorgegebenen Templates sektionale Inhaltsblöcke zur Verfügung gestellt. Diese lassen sich auf Contentseiten bausteinartig anordnen und ermöglichen so, die Struktur und die Optik des Contents auf die jeweiligen Anforderungen hin anzupassen. Zusätzlich waren einige Schnittstellen zu Drittsystemen notwendig. Beispiele davon: Active Directory-Anbindung für die Kontaktdaten der Ansprechpartner und die Zuordnung zu unterschiedlichen Redakteursgruppen für den Backend-Zugang. Für die Übersetzung der Webinhalte wurde auch eine Schnittstelle zu einer Übersetzungssoftware und ein spezieller Workflow entwickelt.

Bilder

Startseite Startseite

Digital & Mobile / Website