Media Agenturen

Projekt von

262 Ansichten4 Gefällt
Kunde:
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Branche:
Öffentliche Institutionen/Kommunal
Kampagnenart:
Bewustseinsbildende Kampagne
Erstellungsdatum:
2016-11-04

Personen

  • Karina Jäger
    Media Director

Tempo anpassen auf allen Straßen

Aufgabenstellung

Zentrale Zielsetzung der Verkehrssicherheitskampagne ist die Prävention von Verkehrsunfällen aufgrund überhöhter oder nicht angepasster Geschwindigkeit. Besonders Männer mittleren Alters laufen Gefahr, sich zu stark auf ihr Fahrkönnen, auf ihre Routine sowie auf die Technik und die Ausgereiftheit ihres Autos zu verlassen. Speziell auf unserer „Hausstrecke“ neigen wir dazu, unbewusst zu schnell zu fahren, meist unbewusst.

Lösung

Im TV sieht das Navigationssystem schon voraus, was passieren wird, wenn der Fahrer dieser Aufforderung nicht folgt: Nämlich, dass in wenigen Metern sein Leben (im wahrsten Sinne des Wortes) auf den Kopf gestellt wird. Der Spot lässt den Zuseher die markerschütternde „Schrecksekunde“ akustisch durchleben, um die drastischen Konsequenzen unangepassten Fahrens emotional erlebbar zu machen. Gleichzeitig wird ihm aber auch die Lösung an die Hand gegeben, damit er an sein Ziel sicher erreicht. Im Print werden die häufigsten Ursachen für unkonzentriertes und in der Folge unangepasstes Fahren thematisiert: Zeitdruck, Selbstüberschätzung und der „Autopilot“-Effekt. Zusätzlich zu TV, Kino, Plakat, Anzeigen und Onlinebanner wird es auch 2 Hörfunk-Wellen geben, die den Autofahrer über das Autoradio quasi direkt vor Ort (im Auto) erreichen sollen. Begleitend wird es einen Online-Test geben, bei dem das Wissen der Spieler zum Thema Verkehrssicherheit zählt.

Dateien

BMVIT-Inserat

Bilder

BMVIT-16Bogen BMVIT-16Bogen

Videos

BMVIT-TV-Spot BMVIT-TV-Spot

Audios

BMVIT-HF-Spot