PR Agenturen

Projekt von

414 Ansichten1 Gefällt
Kunde:
WKNÖ Sparte Gewerbe & Handwerk
Branche:
Politische Parteien/NGOs/Kammern/Vereine
Kampagnenart:
Issue Management
Erstellungsdatum:
2016-08-01

Liberalisierung der Gewerbeordnung / Roadshow

Aufgabenstellung

Die Bundesregierung plante die schon seit Jahren diskutierte Liberalisierung der Gewerbeordnung im Herbst tatsächlich vorzulegen und bis Jahresende zur Beschlussfassung im Nationalrat zu bringen. Die WKÖ stand einer vernünftigen Reform der GewO grundsätzlich positiv gegenüber. Eine zu weitgehende Liberalisierung insb. im Bereich der Handwerke und der (teil)reglementierten Gewerbe wäre allerdings mit großen Risiken für Österreichs Wirtschaft und Gesellschaft verbunden und wird daher von der WKÖ abgelehnt. Ketchum Publico wurde eingeladen, die WKÖ in den möglichen unterschiedlichen Szenarien kommunikativ zu unterstützen.

Lösung

In der ersten Phase setzten wir auf eine gezielte Stakeholder-Strategie. Dabei legten wir ausführlich unsere Argumente dar und begründeten unsere Position mit Fakten und Referenzbeispielen (z.B. Liberalisierungswelle in DE). Ziel war es, Mitstreiter und Befürworter für unsere Position zu gewinnen. Darüber hinaus bereiten wir interne Personengruppen auf die offensive Kommunikationsphase vor. Strategisch setzten wir in dieser kritischen Phase auf eine volle Mobilisierung über alle Kanäle. Ebenso unterstützten wir WKÖ Sparte Gewerbe und Handwerk bei der Vorbereitung der internen „Info-Tour“ zum Ausgang der Verhandlungen zur Liberalisierung der Gewerbeordnung.

Dateien

Kampagnen-Sujet Kampagnen-Sujet

ZF Reform GewO ZF Reform GewO